Erleben, was verbindet.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. mehr

Gute Typografie für Ihren Onlineshop



Ansprechendes Design, gute Produktbilder und eine logische Navigation – diese und noch viele weitere Faktoren beeinflussen das Nutzungserlebnis in einem Onlineshop. Viele Händler übersehen aber bei der Optimierung ihres Shops, dass Text einen Großteil des Designs ausmacht. Abgesehen von der inhaltlichen Optimierung der Texte ist auch dessen Gestaltung sehr wichtig für den Gesamteindruck.

Die Gestaltung der Texte sollte zwei Ziele haben: zum einen das Design des Shops und der Marke zu unterstützen und zum anderen dem Nutzer ein einfaches, angenehmes Lesen zu ermöglichen. Letzteres sollte dabei immer eine höhere Priorität haben.

Die Auswahl der Schriften

Bei der Auswahl der Schriften gilt es mehrere Dinge zu beachten.

  • Inhalt

Nicht jede Schrift eignet sich für jede Art von Inhalt. Beispielsweise sind bestimmte Schriftarten explizit für Überschriften entwickelt worden und funktionieren daher nur bedingt für andere Inhalte wie Fließtext oder Schaltflächenbeschriftungen.

Helvetica (links) und Open Sans (rechts) – Open Sans ist bei kleineren Schriftgrößen deutlich besser lesbar

Helvetica (links) und Open Sans (rechts) – Open Sans ist bei kleineren Schriftgrößen deutlich besser lesbar

  • Stil

Einige Schriften sind sehr generisch und neutral, andere hingegen haben einen starken, eigenen Stil. Hier kommt es ganz auf die Zielgruppe und die Marke an. Zum Beispiel sollte ein Brautmode-Shop keine altmodische Schreibmaschinenschrift verwenden.

Source Code Pro (oben) und Snell Roundhand (unten)

  • Schriftmischung

Typischerweise unterscheidet man bei den beiden zu mischenden Schriften zwischen einer Schrift für Überschriften und einer Schrift für Fließtext. Wir empfehlen Ihnen, nur maximal zwei verschiedene Schriftarten auf Ihrer Website zu verwenden. Der Grund dafür ist einfach:

Je mehr unterschiedliche Schriften Sie verwenden, desto schwieriger wird es, die richtigen Schriften zu kombinieren. Bei der Auswahl der Schriften sollten Sie auf jeden Fall darauf achten, dass die beiden Schriften einen guten Kontrast zueinander haben. Sie sollten sich also nicht zu ähnlich sein. Sehr oft funktioniert eine Schrift mit starkem Charakter wie eine Serifenschrift sehr gut in Kombination mit einer eher neutralen, generischen Schrift.


Open Sans (Überschrift) und Georgia (Fließtext)

Außerdem müssen Sie nicht zwangsläufig zwei verschiedene Schriftarten mischen. Oft funktionieren auch unterschiedliche Schnitte einer Schrift sehr gut – zum Beispiel „Normal“ und „Fett“.


Open Sans in fett (Überschrift) und normal (Fließtext)

Worauf Sie achten sollten

Beim Gestalten von Text sollten Sie einige Grundregeln beachten.

  • Der Text sollte semantisch korrekt formatiert sein. Im WYSIWYG-Editor von ePages haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Formatierungen. Für Fließtext wählen Sie immer den Schrifttyp „Normal“ aus. Überschriften erster Ordnung sollten als „Überschrift 1“ formatiert sein, Überschriften eine Hierarchiestufe darunter als „Überschrift 2“ und so weiter
  • Indem Sie Schlüsselwörter hervorheben (zum Beispiel, indem sie sie fett markieren) fallen diese dem Leser nicht nur eher ins Auge – auch Suchmaschienen können die Inhalte der Webseite besser erfassen und korrekt einordnen.
  • Der Kontrast zwischen Schrift und Hintergrund sollte immer ausreichend stark sein. Auf weißem Hintergrund ist zum Beispiel hellgrauer Text nur schwer lesbar.

Was Sie vermeiden sollten

Auch wenn moderne Werkzeuge viele Möglichkeiten zur Gestaltung von Text fürs Web bieten, sollten Sie diese mit Vorsicht nutzen. Wenn es um die Lesbarkeit von Text geht, gilt in der Regel: Weniger ist mehr. Im Folgenden haben wir eine Liste mit Optionen zusammengestellt, von denen Sie eher die Finger lassen sollten.

  • Die vom Theme Ihres Shops vorgegebene Text- und Texthintergrundfarbe ändern
  • Fließtext als Blocksatz oder zentriert formatieren
  • Den vom Theme Ihres Shops vorgegebenen Zeilenabstand verändern
  • Im Fließtext unterschiedliche Schriftgrößen mischen
  • Mehrere Ausrichtungen mischen
  • Zu viele Formatierungen (Fett, Kursiv) mischen
  • Text durchstreichen (außer bei Streichpreisen)
  • Text unterstreichen (außer bei Links)
  • Sich nicht an gängige Groß- und Kleinschreibung halten

Zentriert, wenig Kontrast und zu viele Formatierungen – so lässt sich Text schlecht lesen

nach oben
Hinweis zu den SIM-Karten

TripleSIM

Die TripleSIM ist eine Multiformat-Karte mit Stanzungen für die Formfaktoren KlassikSIM, MicroSIM und NanoSIM. Je nach Bedarf können Sie das nötige Format herausbrechen.

Kleiner Tipp: Heben Sie die nicht benötigten Ausbruchrahmen auf. Diese sind wiederverwendbar und so können Sie sich selbst schnell und einfach das passende Kartenformat zusammen stellen.

eSIM

Die eSIM ist eine integrierte SIM, die fest in Ihrem Gerät eingebaut ist. Die eSIM ist die nächste Generation der SIM-Karte. Damit nutzen Sie alle Telekom-Mobilfunkdienste, wie bisher mit der klassischen SIM-Karte.

Hinweis zu den SIM-Karten

TripleSIM

Die TripleSIM ist eine Multiformat-Karte mit Stanzungen für die Formfaktoren KlassikSIM, MicroSIM und NanoSIM. Je nach Bedarf können Sie das nötige Format herausbrechen.

Kleiner Tipp: Heben Sie die nicht benötigten Ausbruchrahmen auf. Diese sind wiederverwendbar und so können Sie sich selbst schnell und einfach das passende Kartenformat zusammen stellen.

eSIM

Die eSIM ist eine integrierte SIM, die fest in Ihrem Gerät eingebaut ist. Die eSIM ist die nächste Generation der SIM-Karte. Damit nutzen Sie alle Telekom-Mobilfunkdienste, wie bisher mit der klassischen SIM-Karte.