0

Aktuell in Ihrem Warenkorb

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. mehr

Bringen Sie Ihre Seite mit Bildern nach vorne

SEO - Suchmaschienenoptimierung für Ihre Bilder

Internet-Nutzer suchen in Suchmaschinen längst nicht mehr ausschließlich nach Schlagworten. Auch Bilder haben eine starke Aussagekraft zu der Qualität eines Internetbetreibers. Es reicht also nicht aus, seine Keywords und Titel zu optimieren um eine gute Platzierung bei Google und Co zu erlangen.



Wussten Sie schon, wie Sie mit dem richtigen Einsatz von Bildern mehr Besucher auf Ihre Homepage locken? Diese einfachen Maßnahmen zeigen große Wirkung auf ein gutes Ranking:

  • Nutzen Sie Bildformate, die Ihre Kunden kennen

JPG, PNG und GIF sind die gängigsten Bildformate im Web. Sollten Sie Ihre Bilder bislang in andern Formaten wie BMP oder TFT veröffentlicht haben, empfehlen wir Ihnen die Bilder dahingehend zu optimieren. Damit gehen Sie sicher, dass die Bilder bei Ihren Kunden problemlos angezeigt und von Suchmaschinen korrekt ausgelesen werden.

 

  • Dateigröße ist nicht gleich Bildgröße

Während bei der Dateigröße etwa 150 KBit empfohlen wird um die Ladezeiten gering zu halten, darf bei der Auflösung an der Qualität nicht gespart werden. 300 Pixel sollte eine Schnittkante des Bildes schon haben, um bei dem Betrachter nicht körnig oder unscharf anzukommen. Ein Bild kann also 300 x 200 Pixel haben, oder auch 300 x 600 Pixel. Zu kleine Bilder werden möglicherweise von den Suchmaschinen weniger gewichtet. Probieren Sie einmal aus, Ihre Bilder in den o. g. Bildformaten zu speichern. Die Dateigröße wird unterschiedlich sein.

 

  • Das Keyword gehört in den Dateinamen

Die Benennung Ihrer Bilder spielt eine wichtige Rolle für das Ranking Ihrer Seite. Beschränken Sie sich auf das Haupt-Keyword. Oft wird ohnehin nur ein Wort von den Suchmaschinen ausgelesen. Sollten Sie auf ein zweites Suchwort nicht verzichten können, verwenden Sie für die Trennung keinen Unterstrich, sonder ausschließlich den Bindestrich (Beispiel: hotel.jpg oder zimmer-meerblick.jpg). Ist Ihr Bild in einer Ordnerstruktur abgelegt, sollte auch diese nach gleichem Prinzip aufgebaut sein (Beispiel: www.hotel.de/spanien/mallorca/palma.jpg)

  • Verwenden Sie Bildunterschriften und Alt-Tags

In beiden Fällen ist eine kurze Beschreibung wichtig, die auf unterschiedliche Weise von Systemen ausgelesen wird. Diese Zusatzinformationen sollten in einem kurzen, prägnanten Satz beschrieben sein und das Key-Wort enthalten.

 

  • Setzen Sie eine Zwischenüberschrift über Ihre Bilder

Suchmaschinen werten nicht die Optik Ihrer Bilder aus. Setzen Sie jedoch eine Zwischenüberschrift mit dem passenden Keyword über Ihr Foto, erhöht das die Chance, einen Zusammenhang für Suchmaschinen zu bilden. Gleiches gilt für den Text, der in unmittelbare Nähe steht.

 

  • Kopieren Sie Ihr Bild

Taucht Ihr Bild mehrmals auf Ihren Seiten auf, zeugt das von Beliebtheit – zumindest für Suchmaschinen. Aber Achtung: bekommen echte User überall das gleiche Bild angezeigt, stellt sich schnell Langeweile ein. Verwenden Sie dieses Instrument also bedacht, in einem gesunden Maß.



nach oben