0

Aktuell in Ihrem Warenkorb

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. mehr

Besucherzahlen steigern mit kreativen Ideen


Kennen Sie die Hommingberger Gepardenforelle? Mit diesem (fiktivem) Tier wurde 2005 ein SEO Wettbewerb ins Leben gerufen und um die Erstplatzierung in den Suchmaschinen gekämpft. Auch Traffic spielt bei solchen Wettbewerben eine Rolle. Auch wenn Sie keinen SEO Wettbewerb gewinnen müssen – wir geben Ihnen kreative Tipps um den Traffic auf Ihren Webseiten zu steigern.


Content Spezialisierung…

… ist ein wichtiger Erfolgsfaktor wenn es um wiederkehrende Besucher geht. Konzentriert ein Webseitenbetreiber seine Inhalte rund um ein bestimmtes Thema, so positioniert sich dieser als „Experte“. Entsprechend hoch sind die Loyalität und damit die wiederkehrenden Besucher. Seit dem letzten Update der Rankingfaktoren von Google wurde das Thema „Inhalte“ stark in den Vordergrund gerückt. Was in diesem Falle noch einmal explizit erwähnt werden sollte ist, dass man niemals auf die Idee kommen sollte, Inhalte von anderen Seiten unverändert zu übernehmen. Seit dem neuesten Update bestraft Google solche Fauxpas mit Entfernung aus allen Suchergebnissen. Also gilt hier: Möglichst exklusiven Content erstellen.

Selbstverständlich kann man seine Inhalte um neue Themen erweitern, um neue Zielgruppen anzusprechen, wenn man gleichzeitig darauf achtet, sein Kernthema nicht zu verwässern. Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch, an seinen Überschriften zu arbeiten: nur wer aussagekräftige, packende Überschriften hat, kann auch neue potentielle Leser auf sich aufmerksam machen.


Content Optimierung…

… hängt eng mit dem Thema Content Spezialisierung zusammen. Der Bereich Onpage-Optimierung schließt alles ein, was Sie auf Ihrer Seite selbst verbessern können. Wichtig ist hierbei vor allem die Keyword-Optimierung. Dazu nehmen Sie zuerst eine Keyword-Recherche vor, um herauszufinden welche Keywords für Sie wichtig sind und potentiell Besucher bringen. Auch gute und aussagekräftige Keywords im Title, den Beschreibungen und der URL sind wichtig, da diese in den Google-Ergebnissen angezeigt werden. Achten Sie bei der Optimierung Ihrer Texte auch darauf, dass sie verwandte Schlüsselwörter verwenden. Das heißt, Sie optimieren nicht nur Ihre Keywords, sondern auch Phrasen und Wörter, die einen semantischen Bezug zum Keyword haben.


Kooperationen und Aktionen…

… sind eines der Schlüsselelemente für den Erfolg einer Webseite. Wer einen guten Deal auf seinem Shop anbietet, der sollte sich bewusst sein, dass es ein großes Netzwerk an Gutschein- und Dealseiten gibt, die diese Information nur zu gerne verbreiten. Dass kurz nachdem ein neues Mobiltelefon auf den Markt gekommen ist die Beiträge in denen dieses Smartphone in einen Mixer gesteckt wird oder auf andere Art seine Haltbarkeit getestet wird, ist kein Zufall. Sich an aktuelle Hypes „anzuhängen“ ist eine valide Strategie um sich Besucher zu sichern. Gastartikel sind auch eine gern gesehene Form der Kooperation. Bietet man einer inhaltlich verwandten Seite (exklusive) Inhalte zur Bereitstellung an, so kann hier auch ein Link zur eigenen Webseite untergebracht werden. Das festigt den Ruf als Experte für ein Themengebiet. Also gilt hier: Arbeiten Sie mit anderen zusammen.


Die sozialen Netzwerke… .

… werden oft als Allheilmittel im Marketing für Webseiten genannt. Organische Reichweite zu erlangen (das bedeutet, dass sich Inhalte im Besten Falle durch teilen und "weitersagen" anderer Benutzer schnell weiterverbreiten) ist zu einem großen Teil von Glück abhängig. Die richtigen Leute zur richtigen Zeit angesprochen und der Traffic explodiert. Ein liebloser Tweet an seine 30 Benutzer/Besucher bringt hier wenig. Sinnvoller ist es, wichtige Influencer (Personen mit vielen Benutzern/Besuchern) mit einem „@“ zu erwähnen. Die sozialen Medien leben von der Verlinkung ihrer Nutzer. Einzelkämpfer sind hier nicht gern gesehen und werden gekonnt ignoriert. Trotz vieler Unkenrufe hat sich das Werbegeschäft in Social Media etabliert. Nutzen Sie neben den Klassikern ruhig auch neuere Plattformen wie Pinterest und Instagram. Auch bei LinkedIn können Sie in relevanten Gruppen ihr Content platzieren. Tweeten Sie Ihre Artikel gerne mehrmals, da diese sonst schnell untergehen und übersehen werden können.

Also gilt hier: Seien Sie auch wirklich sozial und verlinken sich mit anderen.


Multimedia...

... Webseitenbesucher konsumieren besonders gern Videos und Bilder. Je einfacher der Inhalt zugänglich ist, desto höher sind der Traffic und die Zufriedenheit des Konsumenten. Zufriedene Kunden kommen wieder. Kreieren Sie Infographiken, erstellen Sie Videos, machen Sie sich sichtbarer und verbreiten Sie die Inhalte (natürlich immer mit Verlinkung) auf den dazugehörigen Plattformen. Bilder und Videos lassen sich auch wesentlich leichter teilen, als lange Texte. Hier gilt: Werden Sie multimedial.

Probieren Sie es aus und steigern Sie den Traffic Ihrer Homepage. Es lohnt sich!

nach oben