0

Aktuell in Ihrem Warenkorb

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. mehr


Einstellungen

  • Windows Autoscroll ON

Ingwer-Tee, Trüffelstulle und kostenloses WLAN


Ob Frühstück oder Brunch, hausgemachte Pasta oder Salate mit raffiniertem Dressing, Kaffee oder Kuchen: Das Angebot im Café Spreegold ist vielfältig und stets frisch. Seit sieben Jahren gehören die drei Filialen in Berlin Mitte und Prenzlauer Berg zu den beliebtesten Treffpunkten der Hauptstadt. Auch, weil die Karte seit 2016 um ein digitales Angebot erweitert ist, von dem Gäste wie Inhaber profitieren: Kostenlosem WLAN.


Das Angebot im Café Spreegold

Die Geschichte von Spreegold begann vor etwas mehr als sieben Jahren. Die heutigen Geschäftsführer Mirko Zarnojanzyk und Ralf Steinacker arbeiteten damals gemeinsam in einem Coffee-Shop. Sie machten ihren Traum vom eigenen Café wahr und eröffneten die erste Filiale im Berliner Bötzowviertel. Aus einer Filiale sind inzwischen drei geworden. Mehr als 80 Mitarbeiter versorgen die Gäste tagtäglich mit frischen, hausgemachten Gerichten.

Die Geschichte von Spreegold

Besonderen Kultstatus genießen mittlerweile die selbst zubereiteten Pasta-Kreationen. Auch die Trüffelstulle zum Frühstück ist in den Cafés ein Verkaufsschlager. Dazu bestreichen Spreegold-Mitarbeiter eine Scheibe gegrilltes Finnen-Vollkornbrot mit hausgemachter Trüffelpesto, und belegen sie mit gebackenem Ei, Rucola und Chester-Käse. Neben Pasta und Frühstück bekommen Gäste bis Mitternacht Steaks, Burger und Salate serviert. Auf der Getränkekarte finden sich Säfte frei von jeglichen Zusatzstoffen und Kaffee aus nachhaltigem Anbau und eigener Röstung.

Kaffee am Tisch statt to Go

Eine wechselnde Speisekarte und wöchentliche Specials bieten ein reichhaltiges Angebot, um die Gäste des Spreegold zum Verweilen anzuregen. Seit Kurzem gibt es auch ein digitales Angebot: kostenloses, sicheres und schnelles Internet. Statt einem Coffee-to-Go genießen Gäste ihren Kaffee jetzt deutlich häufiger am Tisch. Ohne Anmeldung surfen sie dabei auf ihren Lieblingsseiten oder schicken ihren Freunden am anderen Ende der Welt ein Bild vom Mississippi Mud Pie. „Viele Freiberufler kommen regelmäßig zu uns, um hier zu arbeiten“, sagt Spreegold-Geschäftsführer Zarnojanzyk.

Kaffee am Tisch statt to Go

Sicher Surfen ohne Schranken

Keine Seltenheit in der Hauptstadt, denn die kreative Community in Berlin ist groß. Statt im Homeoffice alleine zu ackern trifft man sich zum Arbeiten in einem gemütlichen Café. Vorausgesetzt, man kommt dort problemlos und am besten ohne eigene Kosten ins Netz – so, wie im Café Spreegold. Die Geschäftsführer Zarnojanzyk und Steinacker setzen auf den HotSpot Plug’n‘Play der Telekom. Eine klassische Win-Win-Situation: Die Gäste kommen ohne Login oder Registrierung ins Netz, lesen ihre E-Mails oder bearbeiten Projekte mit ihren Kollegen.

Service im Café Spreegold

Die Cafébetreiber mussten für diesen geschätzten Service nicht viel Geld investieren, haben zufriedene Gäste, die durch die längere Verweildauer außerdem mehr konsumieren und damit den Umsatz erhöhen. Die Kosten für das Gäste-WLAN haben sich so innerhalb kürzester Zeit amortisiert: Mit dem HotSpot Plug’n’Play wurde aus Lauf- oft Stammkundschaft – deren Anteil beziffern sie inzwischen auf mehr als 80 Prozent.

Da Gäste-WLAN und Geschäfts-Anschluss separate IP-Adressen besitzen, kommen sich Kunden- und Caféhaus-Daten außerdem garantiert nicht in die Quere. „Unsere Geschäftsdaten bleiben vom Internet für unsere Kunden komplett getrennt“, sagt Steinacker. „Und das ist maßgeblich für einen reibungslosen Betrieb des Kassensystems.“

MACHEN SIE DEN TEST:
WIE DIGITAL IST IHR UNTERNEHMEN?

Wir haben in der zweiten Auflage der Benchmark-Studie „Digitalisierungsindex Mittelstand“ insgesamt rund 2.000 kleine und mittlere Unternehmen verschiedener Branchen befragt. Sehen Sie, wie sich digitale Strategien positiv auf Innovation, Kundenbeziehung und die Erschließung neuer Märkte auswirken. Im kostenlosen Self-Check finden Sie heraus, wo Ihr Unternehmen steht.

Produktangebot

HotSpot Plug'n'Play

Einfach und sicher kostenloses WLAN anbieten

Das digitale Restaurant

Das digitale Restaurant

Zettelwirtschaft war gestern - Gastfreundschaft digital serviert

Das Gastgewerbe verändert sich wie nie zuvor: Digitale Services bringen mehr Gäste in Ihr Lokal und entlasten Ihren Service von administrativen Aufgaben. Neben der zeitlichen Ersparnis lassen sich Ihre Betriebskosten durch digitale Abläufe schnell und einfach senken. Machen auch Sie Ihr Restaurant oder Café fit für die Zukunft – mit den digitalen Angeboten der Telekom!

Jetzt entdecken
nach oben