0

Aktuell in Ihrem Warenkorb

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. mehr

Tastenkombinationen, Handy-Codes

Tastenkombinationen


Gewusst wie - GSM-Codes erleichtern Ihnen das Telefonieren.

Programmieren Sie Ihr Handy und Smartphone mit Steuercodes und richten Sie sich praktische Funktionen ganz leicht ein.

Allgemeine Funktionen und Codes (GSM-Codes)

Abfrage der eigenen Rufnummer
Eigene Rufnummer abfragen
Telefonkonferenz: Anklopfen und Halten (nicht für Prepaid)
Anklopfen einschalten
Anklopfen ausschalten
Statusabfrage Anklopfen
Bei bestehender Zweitverbindung die gehaltene Verbindung beenden
Anklopfende Verbindung mit Besetzt abweisen
Aktive Verbindung beenden und gehaltene Verbindung aktivieren
Beenden der Verbindung mit dem 1. Anrufer
Beenden der Verbindung mit dem 2. Anrufer
Wechseln zwischen 2 Verbindungen
Zwei Verbindungen zur einer Konferenzschaltung schalten
Rufnummernanzeige
Statusabfrage für ankommende Rufnummernanzeige (CLIP)
Statusabfrage für abgehende Rufnummernanzeige (CLIR)
Rufnummer für diesen Anruf übertragen
Rufnummer für diesen Anruf unterdrücken
Hinweis: Wünschen Sie grundsätzlich keine Übermittlung
Ihrer Rufnummer, rufen Sie die kostenlose Service-Hotline 1300 an.
Rufumleitungen
Rufumleitung, Automatisch setzen Rufnummer
Rufumleitung, Nichtentgegennahme setzen (Standard 15 Sekunden) Rufnummer
Rufumleitung, Zeitintervall zwischen 5 und 30 Sekunden
(in 5-Sekunden-Intervallen) setzen
Rufnummer [05-30]
Rufumleitung, Nichterreichbarkeit setzen Rufnummer
Rufumleitung, Besetzt setzen Rufnummer
Rufumleitung für Telefonie aktivieren ... Rufnummer
Rufumleitung für Faxdienst aktivieren ... Rufnummer
Rufumleitung für Datendienst aktivieren ... Rufnummer
Gleichzeitiges Aktivieren aller Rufumleitungen; netz-/geräteabhängig Rufnummer
Gleichzeitiges Aktivieren aller bedingten Rufumleitungen; netz-/geräteabhängig Rufnummer
Einschalten bereits programmierter Rufumleitung, Automatisch zur letzten Rufnummer
Einschalten bereits programmierter Rufumleitung, Nichtentgegennahme zur letzten Rufnummer
Einschalten bereits programmierter Rufumleitung, Nichterreichbar zur letzten Rufnummer
Einschalten bereits programmierter Rufumleitung, Besetzt zur letzten Rufnummer
Einschalten aller programmiert bedingten Rufumleitungen zur letzten Rufnummer;
geräteabhängig
Ausschalten einer bereits programmierten Rufumleitung, Automatisch
Ausschalten einer bereits programmierten Rufumleitung, Nichtentgegennahme
Ausschalten einer bereits programmierten Rufumleitung, Nichterreichbar
Ausschalten einer bereits programmierten Rufumleitung, Besetzt
Ausschalten aller bedingten Rufumleitungen; geräteabhängig
Statusabfragen für Rufumleitungen (Beispiel: Statusabfrage Besetzt *#67# [senden]) ...
Rufumleitung, Automatische deaktivieren
Rufumleitung, Nichtentgegennahme deaktivieren
Rufumleitung, Nichterreichbar deaktivieren
Rufumleitung, Besetzt deaktivieren
Gleichzeitiges löschen aller Rufumleitungen
Gleichzeitiges löschen aller bedingten Rufumleitungen; netz-/geräteabhängig
Rufsperren (nicht für Prepaid)
Passwort ändern; Standard: 7777 altes Passwort
neues Passwort neues Passwort
Aktivieren "Alle abgehenden Rufe sperren" Passwort
Aktivieren "Alle ankommenden Rufe sperren"Rufsperren (Call Barring) (nicht für Prepaid)
Aktivieren "Alle abgehenden Auslandsgespräche sperren" Passwort
Sperre für Dienst Fax aktivieren ... Passwort
Sperre für Dienst Daten aktivieren ... Passwort
Statusabfrage für Rufsperren (z.B. *#331#[senden]) ...
Löschen "Alle abgehenden Rufe sperren" Passwort
Löschen "Alle ankommenden Rufe sperren" Passwort
Löschen "Alle abgehenden Auslandsgespräche sperren" Passwort
Löschen aller Anrufsperren Passwort
PIN / PUK / IMEI
PIN ändern alte PIN
neue PIN neue PIN
Gesperrte PIN mit PUK entsperren alte PUK
neue PIN neue PIN
PIN2 ändern alte PIN2
neue PIN2 neue PIN2
Gesperrte PIN2 mit PUK2 entsperren oder PIN2 aktivieren alte PUK2
neue PIN2 neue PIN2
IMEI anzeigen; geräteabhängig
Erreichbar auch ohne Mobilbox

Rückruf bei Besetzt
Die gewählte Rufnummer ist besetzt? Mit der Funktion "Rückruf bei Besetzt" werden Sie automatisch zurückgerufen, sobald Ihr Gesprächspartner aufgelegt hat.

Entgangene Anrufe per SMS
Das eigene Handy ist aktuell ausgeschaltet oder besetzt - mit dem Komfortdienst "Entgangene Anrufe per SMS" wird eine SMS mit Rufnummer, Datum und Uhrzeit des entgangenen Anrufes auf Ihr Handy gesandt. Sondernummern (0900er, 0800er etc.) werden nicht berücksichtigt.

Rückrufbitte per SMS
Sie konnten einen Anruf nicht entgegennehmen. Mit "Rückrufbitte per SMS" ermöglichen Sie es dem Anrufer, die Bitte um Ihren Rückruf per SMS zu hinterlassen. Diese SMS ist für den Empfänger kostenfrei, die Komfortdienste-Ansage ist für Anrufer kostenpflichtig.

Anruferinnerung per SMS
Anrufer, die versuchen, Sie bei ausgeschaltetem Handy zu erreichen, werden hier automatisch per SMS informiert, sobald Sie wieder erreichbar sind. Dieser Dienst wird automatisch bereitgestellt für alle Telekom Mobilfunk-Kunden, die weder Rufnummernumleitung noch Mobilbox eingerichtet haben.

Sie aktivieren oder deaktivieren diese Dienste:
über die Telekom Mobilfunk-Kurzwahl

Spezielle Funktionen für Telekom Kunden (USSD-Codes)

MultiSIM
Legt fest, mit welcher Karte SMS und MMS genutzt werden sollen
Code, der auf dem Handy eingegeben werden muss, auf dem SMS und MMS empfangen und gesendet werden sollen
Code für die Statusabfrage "Aktiv oder Inaktiv"
Mobilfunk-Rufnummer
Abfrage der eigenen Mobilfunk-Rufnummer
Prepaid-Aufladung
Xtra Cash aufladen Xtra Cash Nummer
Direktaufladung von 15 Euro PIN2
Direktaufladung von 15 Euro PIN2
Direktaufladung von 30 Euro PIN2
Direktaufladung von 50 Euro PIN2
Prepaid-Kontostandabfrage
Kontostandabfrage
Prepaid-Roaming
Rufaufbau Rufnummer mit int. Vorwahl
Xtra Talk / Plus Timer
Abfrage der vertelefonierten Gesprächsminuten eines Sammelzeitraumes
bei XtraOne mit SMS Spaß: Abfrage des SMS-Standes
Xtra Clever Timer
Abfrage des Xtra Clever Guthabenkontos
Xtra Bonus
Abfrage des Xtra Bonus
SMS Benachrichtigung mit web'n'walk Datenoption
Eine Benachrichtigung per SMS wird versendet, sobald 10 Euro brutto Kosten außerhalb des Inklusiv-Datenbudgets angefallen sind. Die SMS-Benachrichtigung kann mit einem USSD-Code am Handy aktiviert oder deaktiviert werden. Die USSD-Codes gelten nur, wenn die Datenoptionen web'n'walk Starter, web'n'walk Basic, Medium, Large, XL oder Data Time 120 gebucht sind.
Aktivierung
Deaktivierung
Statusabfrage
nach oben

Dieser Komfortdienst steht Ihnen als Angerufener im Ausland nicht zur Verfügung. Als Anrufer aus dem Ausland sind die Komfortdienstansagen für Sie gemäß Ihrem Roaming-Tarif kostenpflichtig. Ein Anruf beim sprachgesteuerten Telekom Mobilfunk-Kundenservice vom Inland aus ist zunächst kostenlos. Für Xtra Kunden kostet die Weiterleitung des Gesprächs zu einem persönlichen Berater auf Wunsch des Kunden je weitere angefangene Minute 0,12 €.

Dieser Komfortdienst steht Ihnen als Angerufener im Ausland nicht zur Verfügung. Als Anrufer aus dem Ausland sind die Komfortdienstansagen für Sie gemäß Ihrem Roaming-Tarif kostenpflichtig. Ein Anruf beim sprachgesteuerten Telekom Mobilfunk-Kundenservice vom Inland aus ist zunächst kostenlos. Für Xtra Kunden kostet die Weiterleitung des Gesprächs zu einem persönlichen Berater auf Wunsch des Kunden je weitere angefangene Minute 0,12 €.

Voraussetzung ist, dass beim Anschluss des angerufenen Telekom Mobilfunkkunden im "Besetzt"-Fall keine Rufumleitung zur Mobilbox oder zu einer anderen Rufnummer eingerichtet und der Komfortdienst „Anklopfen“ deaktiviert ist. Der angerufene Telekom Kunde muss sich außerdem im deutschen Mobilfunknetz der Telekom befinden und telefonieren. Als Anrufer muss der Telekom Mobilfunkkunde „Rückruf bei Besetzt“ aktiviert haben. Dieser Komfortdienst steht nur im Inland zur Verfügung.

Voraussetzung ist, dass beim Anschluss des angerufenen Telekom Mobilfunkkunden im "Besetzt"-Fall keine Rufumleitung zur Mobilbox oder zu einer anderen Rufnummer eingerichtet und der Komfortdienst „Anklopfen“ deaktiviert ist. Der angerufene Telekom Kunde muss sich außerdem im deutschen Mobilfunknetz der Telekom befinden und telefonieren. Als Anrufer muss der Telekom Mobilfunkkunde „Rückruf bei Besetzt“ aktiviert haben. Dieser Komfortdienst steht nur im Inland zur Verfügung.

Voraussetzung: Es ist keine Rufumleitung zur Mobilbox oder einer anderen Rufnummer bei "Nicht erreichbar" und/oder "Besetzt" eingerichtet. Die Rufnummernübermittlung beim Anrufer muss freigeschaltet sowie die Weiterleitung der Rufnummer über alle beteiligten Netze gewährleistet sein. Der angerufene Telekom Kunde muss im deutschen Mobilfunknetz der Telekom eingebucht sein und den Dienst "Entgangene Anrufe" aktiviert haben. Dieser Komfortdienst steht Telekom Mobilfunkkunden im Ausland nicht zur Verfügung. Dieser Komfortdienst steht Ihnen als Angerufener im Ausland nicht zur Verfügung. Als Anrufer aus dem Ausland sind die Komfortdienstansagen für Sie gemäß Ihrem Roaming-Tarif kostenpflichtig.

Voraussetzung: Es ist keine Rufumleitung zur Mobilbox oder einer anderen Rufnummer bei "Nicht erreichbar" und/oder "Besetzt" eingerichtet. Die Rufnummernübermittlung beim Anrufer muss freigeschaltet sowie die Weiterleitung der Rufnummer über alle beteiligten Netze gewährleistet sein. Der angerufene Telekom Kunde muss im deutschen Mobilfunknetz der Telekom eingebucht sein und den Dienst "Entgangene Anrufe" aktiviert haben. Dieser Komfortdienst steht Telekom Mobilfunkkunden im Ausland nicht zur Verfügung. Dieser Komfortdienst steht Ihnen als Angerufener im Ausland nicht zur Verfügung. Als Anrufer aus dem Ausland sind die Komfortdienstansagen für Sie gemäß Ihrem Roaming-Tarif kostenpflichtig.