Erleben, was verbindet.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. mehr

 IPv6 Adresse

Feste IPv6-Adresse

Mit einer festen IPv6-Adresse für mobile Endgeräte wird der Verbindungsaufbau schneller und einfacher. Denn die Geräte sind direkt adressierbar – und die Vernetzung im Internet klappt so noch reibungsloser.

  • Die Option Feste IPv6-Adresse ermöglicht Ihnen einen einfachen Verbindungsaufbau, da Ihr Mobilfunkgerät weltweit eindeutig identifiziert werden kann.
  • Vergleichbar ist sie mit der persönlichen Mobilfunkrufnummer, die Sie für Ihre Telefonie verwenden.
  • Wenn die Option Feste IPv6-Adresse in Ihrem Tarif gebucht ist, erhält Ihr Mobilfunkgerät bei jeder Einwahl im Mobilfunknetz dieselbe IPv6-Adresse. Feste IPv6 Adresse bedeutet technisch, dass immer dasselbe Präfix 64 vom Mobilfunknetz vergeben wird.
  • Jetzt können Sie alle Server und Router erreichen, die ebenfalls IPv6 unterstützen.
  • Mindestlaufzeit 12 Monate.

Wie buche ich die Option Feste IPv6 Adresse?


Buchen Sie hier als Neukunde die Feste IPv6 Adresse direkt zu Ihrem neuen Business Mobilfunk-Tarif. Oder Sie buchen die Feste IPv6 Adresse im BSP als Bestandkunde zu Ihrem bestehenden Business Mobilfunk-Tarif hinzu:


 IPv6 Adresse

monatlich (netto) 4,16 €

Neukunde

monatlich (netto) 4,16 €

Bestandskunde

Voraussetzungen für die Nutzung

Das mobile Endgeräte unterstützt IPv6-Adressen und unterstützt das Feature „64share“ (RFC 7278)? (Kein Dual-Stack – IPv4 wird nicht unterstützt)
Der APN muss auf festip.telekom im Endgerät änderbar sein. (Bitte informieren Sie sich im Vorfeld über die Konfiguration des APN in Ihrem Endgerät)
Das Ziel (Server / Router) muss ebenfalls IPv6 unterstützen. Diese Adresse ist nicht Bestandteil der Mobilfunkoption Feste IPv6-Adresse.
Das Zielnetz insbesondere im Roaming muss ebenfalls IPv6 unterstützen. (Informationen dazu erhalten Sie beim ausländischen Netzbetreiber)
Die Applikation muss in der Lage sein, die IPv6-Adresse auslesbar darzustellen. (Telekom kann die IPv6-Adresse nicht mitteilen)

Anwendungsbeispiele


  • Datenverbindung von Projektbüros usw. parallel zum DSL-Anschluss oder
    wenn es keinen DSL-Anschluss gibt.
    Beispiel: Anbindung Homeoffice über Mobilfunk und IP-Sec
    Sie möchten für 5 Mitarbeiter die Arbeit mit der Zentrale aus dem Homeoffice ermöglichen. Da kein Festnetz-Anschluss verfügbar ist, soll dies über Mobilfunk und einer gesicherten Verbindung über IP-Sec erfolgen. Da sich der Aufbau eines Mobile IP VPN nicht lohnt, werden die Rechner der Mitarbeiter über die feste IPv6 Adresse eindeutig identifiziert.
  • Direkte Identifizierung von Alarmsensoren.
    Beispiel: Einbruch in eine Lagerhalle! Nach einem Alarm können Sie schnell auf die Bilder der Videokameras zugreifen, um zu sehen, ob es sich um einen Fehlalarm oder einen Einbruch handelt. Die Konfiguration des Videozugriffs wird durch die Feste IPv6 Adresse deutlich vereinfacht, da die Kameras immer unter der gleichen Adresse erreicht werden können
  • Überwachung einer kleinen Anlage (z.B. ein Wind- oder Wasserkraftwerk, Parkuhr, Wasserstandsmelder)
    Die Programmierung der Abfrage der Werte wird durch die Feste IPv6 Adresse deutlich vereinfacht, da immer die gleichen IP-Adressen genutzt werden können.
  • Aufschaltung von Monteuren auf Anlagen ohne Benutzername / Passwort.

Wissenswertes


Mit der Option erwerben Sie ein Nutzungsrecht an der IP-Adresse. Das Nutzungsrecht entfällt mit Beendigung der Option. Die Adresse stammt aus dem Adresspool der Telekom Deutschland. Das Endgerät erhält den festen IPv6 Präfix der Länge 64 zugewiesen. Das sind die ersten 64 Bit der IPv6-Adresse, die insgesamt 128 Bit lang ist. Das IPv4-Protokoll wird nicht unterstützt. Eine Buchung von Datenpässen mit pass.telekom.de ist bei Nutzung des IPv6 APN (Access Point Name) festip.telekom nicht möglich. Die Option kann nicht neben TwinBill (alt), Mobile IP VPN, StreamOn genutzt werden.

Partner

Häufige Fragen


Wann ist die Buchung der Option "feste IPv6 Adresse" empfehlenswert?

Die Feste IP-Adresse ermöglicht Ihnen einen einfachen Verbindungsaufbau, da Ihr Mobilfunkgerät eindeutig identifiziert werden kann.
Vergleichbar ist sie mit der persönlichen Mobilfunkrufnummer, die Sie für Ihre Telefonie verwenden.

Gibt es eine Mindestlaufzeit der Option?

Die Option wird mit einer Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten überlassen. Die Option kann täglich zum Ablauf der Mindestvertragslaufzeit der Option gekündigt werden. Mit Kündigung des Vertrages über den zugehörigen Mobilfunk-Anschluss der Telekom endet auch das Vertragsverhältnis über die Option.

Wieviel kostet die Option?

4,95 € brutto pro Monat / Leistung ist nicht rabattierbar; Einmalige Einrichtungskosten fallen nicht an.

Wie ist die IPv6 Adresse aufgebaut?

Während es bei Ipv4 für jedes Endgerät normalerweise genau eine Adresse gibt, wurde mit Ipv6 nicht einfach nur die Menge der Adressen erweitert, sondern auch festgelegt, dass bei Zugängen (DSL, Mobilfunk, …) jeder Zugang mindestens 2 hoch 64 Adressen bekommt.

Welche Besonderheit gibt es bei der Vergabe der festen IPv6 Adresse?

Die Feste IPv6 Option gewährleistet, dass die ersten 64 Bit der IP-Adresse (Präfix 64) immer gleich vergeben werden. Der zweite Teil der IPv6 Adresse wird individuell vom Kunden festgelegt. Wie dieser Teil belegt wird, hängt ausschließlich vom Endgerät/Kunden ab.

Wer ist Eigentümer der festen IPv6 Adresse.?

Eigentümer der Adresse bleibt die Telekom Deutschland, aus deren Adressbereich die IPv6 Adresse vergeben wird. Damit ist kein Recht an der IP-Adresse verbunden. Es geht lediglich um die Zuweisung des immer gleichen Präfix.

Handelt es sich um eine private oder eine öffentliche Adresse?

Es handelt sich um eine öffentliche IP-Adresse.

Welche Laufzeit hat die Option?

Mindestvertragslaufzeit 12 Monate. Kündigungsfrist 1 Tag zum Ende der Mindestlaufzeit. Danach täglich zum kündbar.

WelcheSicherheitsaspekte muss ich beachten?

Mit der festen IPv6 Adresse ist Ihr Mobilfunk-Internetzugang weltweit direkt adressierbar. Das Produkt setzt voraus, dass der Kunde zusätzliche Maßnahmen zur Absicherung seines Mobilfunkgerätes trifft. Dem Anwender muss bewusst sein, das das Gerät durch die immer gleiche IP-Adresse von Dritten eindeutig und dauerhaft wiedererkannt wird. Deshalb empfehlen wir unseren Kunden entsprechende Schutzmaßnahmen (Firewall, Passwort, etc.) zu konfigurieren bzw. implementieren.

Wie erfahren Sie die eigene IP-Adresse?

Die Internetseiten, die Sie besuchen, müssen Ihre IP-Adresse im Internet kennen. Sonst wüssten Sie nicht, wohin gewünschte Informationen zurück fließen müssen. Daher können Sie die IP-Adresse des eigenen Internetzugangs erfahren, indem sie Angebote wie

"Wie ist meine IP" nutzen.

Wer kann die feste IPv6 Adresse buchen?

Jeder vertragsberechtigte Telekom Geschäftskunde.  Die Option ist zu den aktuellen Mobilfunk Business-Tarifen zubuchbar.

Das beste Netz in Deutschland

Setzen Sie auf die Deutsche Telekom als Ihren starken Partner für einen dauerhaften und zukunftssicheren Erfolg.

nach oben

Laut Connect Mobilfunknetztest Heft 01/2019 und CHIP Netztest 01/2019

Laut Connect Mobilfunknetztest Heft 01/2019 und CHIP Netztest 01/2019

Kosten 4,16 € netto/monatlich. Mindestvertragslaufzeit 12 Monate. Kündigungsfrist 1 Tag zum Ende der Mindestlaufzeit. Danach täglich kündbar. Mit Kündigung des Vertrages des zugehörigen Mobilfunk-Anschlusses der Telekom endet auch das Vertragsverhältnis der Option.

Kosten 4,16 € netto/monatlich. Mindestvertragslaufzeit 12 Monate. Kündigungsfrist 1 Tag zum Ende der Mindestlaufzeit. Danach täglich kündbar. Mit Kündigung des Vertrages des zugehörigen Mobilfunk-Anschlusses der Telekom endet auch das Vertragsverhältnis der Option.

Hinweis zu den SIM-Karten

TripleSIM

Die TripleSIM ist eine Multiformat-Karte mit Stanzungen für die Formfaktoren KlassikSIM, MicroSIM und NanoSIM. Je nach Bedarf können Sie das nötige Format herausbrechen.

Kleiner Tipp: Heben Sie die nicht benötigten Ausbruchrahmen auf. Diese sind wiederverwendbar und so können Sie sich selbst schnell und einfach das passende Kartenformat zusammen stellen.

eSIM

Die eSIM ist eine integrierte SIM, die fest in Ihrem Gerät eingebaut ist. Die eSIM ist die nächste Generation der SIM-Karte. Damit nutzen Sie alle Telekom-Mobilfunkdienste, wie bisher mit der klassischen SIM-Karte.

Hinweis zu den SIM-Karten

TripleSIM

Die TripleSIM ist eine Multiformat-Karte mit Stanzungen für die Formfaktoren KlassikSIM, MicroSIM und NanoSIM. Je nach Bedarf können Sie das nötige Format herausbrechen.

Kleiner Tipp: Heben Sie die nicht benötigten Ausbruchrahmen auf. Diese sind wiederverwendbar und so können Sie sich selbst schnell und einfach das passende Kartenformat zusammen stellen.

eSIM

Die eSIM ist eine integrierte SIM, die fest in Ihrem Gerät eingebaut ist. Die eSIM ist die nächste Generation der SIM-Karte. Damit nutzen Sie alle Telekom-Mobilfunkdienste, wie bisher mit der klassischen SIM-Karte.