0

Aktuell in Ihrem Warenkorb

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. mehr

Studie: Onlinehändler verschenken großes Potential bei Verpackungen



Eine der spannendsten Aufgaben für Onlinehändler ist es, ihr Geschäft stetig zu verbessern und neues Potenzial zur Umsatzsteigerung zu erschließen. Wie eine aktuelle Studie belegt, bietet das Thema Verpackung gerade für kleine und mittlere Onlinehändler große Möglichkeiten zur Optimierung.

Welchen Sinn hat die Verpackung einer Onlinebestellung? Die einfachste Antwort auf diese Frage ist sicher, dass die Verpackung die Ware vor äußeren Einflüssen schützen soll, damit sie den Versand unbeschadet übersteht. Doch mit etwas finanziellem Aufwand können Sie als Onlinehändler durch die Verpackung auch für Ihren Shop werben. Wenn Sie beispielsweise den Namen und das Logo Ihres Shops auffällig auf die Verpackung drucken lassen, wird im Idealfall eine Vielzahl von weiteren potenziellen Käufern auf Ihr Geschäft aufmerksam gemacht: Auf der einen Seite natürlich die Zusteller, aber auch die Freunde, Familienmitglieder und Kollegen des Empfängers, die die Verpackung zu Gesicht bekommen. Nicht zuletzt wird der Empfänger selbst durch eine solche Verpackung daran erinnert, dass er bei Ihnen eingekauft hat und nicht in einem Ihrer Konkurrenzshops.

Erhältlich sind individuelle Verpackungen unter anderem bei Boxximo. Eine kostengünstige Alternative: Anstatt einer individuell gestalteten Verpackung können Sie auch einfach mit bedrucktem Klebeband punkten. Dieses erhalten Sie beispielsweise bei Flyeralarm. Oder noch simpler: Lassen Sie Aufkleber herstellen, die Sie dann auf der Verpackung anbringen. Es liegt also nahe, dass es sich für Onlinehändler fast immer lohnt, die Verpackung auch zu Werbe- und Kommunikationszwecken zu nutzen. Eine Ausnahme bilden Shops, bei denen Diskretion an oberster Stelle steht.

Wie das ECC Köln nun in einer Studie mit kleinen und mittleren Onlinehändlern untersucht hat, gibt es in Sachen Verpackung noch viel Luft nach oben.

Studie zur Verpackung bei Onlineshops

Studie zur Verpackung bei Onlineshops


Für 61,9 Prozent der befragten Onlinehändler dient die Verpackung ausschließlich dazu, die Ware zu schützen. Nur bei ungefähr einem Viertel hat die Verpackung auch Kommunikations- und Werbefunktionen. Bei der Werbung auf der Verpackung ist und bleibt das Logo des Shops am wichtigsten: Von den befragten Onlinehändlern, die mithilfe der Verpackung kommunizieren, lassen mehr als sechs von zehn ihr Logo darauf abbilden. Weit abgeschlagen sind andere Werbeideen: 24% zeigen ihr Markenversprechen auf der Verpackung, 21% einen Herkunftshinweis und nur 19% haben eine Verpackung im Corporate Design ihres Shops. Gerade die letzte Möglichkeit bietet jedoch zwei große Vorteile: Ihre Pakete fallen dadurch in der Masse auf, und Sie bieten Ihren Kunden ein durchgängiges und einheitliches Einkaufserlebnis von Bestellung bis Erhalt der Ware.

Ein weiteres Ergebnis der Studie überrascht: Obwohl nur relativ wenige der befragten Händler die Verpackung für Werbe- und Kommunikationszwecke nutzen, sind sich die meisten über das Potenzial dieses Themas bewusst. Zwei Drittel gaben an, dass sich eine ansprechende Verpackung ihrer Meinung nach positiv auf die Kundenwahrnehmung eines Onlineshops auswirkt. Sieben von zehn glauben, dass eine gut gestaltete Verpackung eine positive Auswirkung auf die Kundenbindung hat.

nach oben