Erleben, was verbindet.

Ihr Zugang zur Telematikinfrastruktur

Praxis- und
Heilberufsausweis

Ihre Eintrittskarten für eine sichere Telematikinfrastruktur

Zur Teilnahme an der Telematikinfrastruktur benötigen Sie bereits bei der Erstinstallation einen Praxisausweis, auch Institutionsausweis oder Security Module Card Typ B (kurz SMC-B) genannt. Für die künftigen Fachanwendungen in der Telematikinfrastruktur wird ein persönlicher, elektronischer Heilberufsausweis benötigt.

Beide Ausweise können Ärzte, Zahnärzte und Psychotherapeuten sowie Krankenhäuser bei uns bestellen.
Apotheken bestellen ihren SMC-B und eHBA über ihren Apothekerverband.

Der Praxisausweis

Der Praxisausweis (SMC-B), auch Security Module Card-Typ B genannt, ist eine Mikrochipkarte mit Verschlüsselungsfunktion. Konfiguriert im Kartenterminal und aktiviert durch die Eingabe Ihrer persönlichen PIN, können sich Leistungserbringer gegenüber einer anderen Institution im Gesundheitswesen ausweisen. Der Praxisausweis berechtigt dazu, die Versichertenstammdaten auf der elektronischen Gesundheitskarte zu lesen und zu aktualisieren.

Kosten: 19,54 Euro netto, je Quartal

Der elektronische Heilberufsausweis

Mit Ihrem elektronischen Heilberufsausweis, kurz eHBA, identifizieren Sie sich persönlich in der Telematikinfrastruktur. Mit ihm können Sie zum Beispiel den Dienst Qualifizierte Elektronische Signatur (QES) und zukünftige Fachanwendungen, wie Notfalldatenmanagement (NFDM), Arzneimitteltherapiesicherheit/ elektronischer Medikationsplan (AMTS/eMP) sowie Kommunikation im Medizinwesen (KIM)  nutzen.

Kosten: 22,44 Euro netto, je Quartal

So bestellen Sie Ihren Praxisausweis -
Die sichere Eintrittskarte in die Telematikinfrastruktur

Schritt für Schritt zu Ihrem Heilberufsausweis für Ärzte

Ärzte müssen den Bestellprozess für ihren elektronischen Heilberufsausweis (eHBA) über das Portal der für sie zuständigen Ärztekammer oder das Antragsportal der T-Systems anstoßen. Abhängig von dem mit der Ärztekammer abgestimmten Verfahren erfolgt eine gesetzeskonforme Identifizierung des Arztes (KammerIdent oder PostIdent). 

Die Freigabe Ihres Antrags erfolgt über Ihre zuständige Kammer. Dieser Prozess geschieht im Hintergrund und muss nicht extra veranlasst werden. Der eHBA wird Ihnen per Einschreiben zugestellt. Zeitversetzt erfolgt der Versand der PIN/PUK per separater Post. Nach Empfang des Ausweises muss dieser online über das Antragsportal der T-Systems freigeschaltet werden.

Bitte wählen Sie Ihre zuständige Ärztekammer aus: 
LÄK Baden-Württemberg
Bezirksärztekammer Nordbaden
Bezirksärztekammer Pfalz
Bezirksärztekammer Rheinhessen
Bezirksärztekammer Süd-Württemberg
LÄK Rheinland-Pfalz
Bezirksärztekammer Südbaden
Bezirksärztekammer Koblenz
Bezirksärztekammer Trier
Bezirksärztekammer Nord-Würtemberg