Ihre Förderprogramme in der Region Ostdeutschland
Ihre Förderprogramme in der Region Ostdeutschland

Erfahren Sie hier, welche Fördertöpfe Ihnen die ostdeutschen Bundesländer zusätzlich zu den deutschlandweiten Programmen zur Verfügung stellen.

Erfahren Sie hier, welche Fördertöpfe Ihnen die ostdeutschen Bundesländer zusätzlich zu den deutschlandweiten Programmen zur Verfügung stellen.

Mann und Frau mit Tablet im Restaurant

Individuelle Förderprogramme der Länder

Die Region Ostdeutschland besitzt eine vielfältige Förderungslandschaft mit individuellen Programmen in jedem Bundesland.

Speziell für Berlin
Digitalprämie Berlin

Wissenswertes zur Förderung

Ziel der Digitalprämie Berlin ist die Unterstützung des Digitalisierungsprozesses von Soloselbstständigen sowie kleinen und mittleren Unternehmen mit Sitz in Berlin. Gefördert werden Investitionen in Hard- und Software zur digitalen Transformation, Verbesserung der IT-Sicherheit und Digitale Beratung oder Qualifizierung. 
 

Wieviel Förderung erhalten Sie?

Die Förderung beträgt 50 Prozent der Investitionssumme und wird für Soloselbständige, Freiberufler sowie kleine und mittlere Unternehmen von 0-249 Beschäftigte gewährt. Bis 10 Beschäftigte beträgt die maximale Fördersumme 7.000 Euro (14.000 Euro Investitionsvolumen), ab 10,5 Beschäftigten 17.000 Euro (34.000 Euro Investitionsvolumen). Das Unternehmen muss seinen Sitz in Berlin haben, vor 31.12.2019 gegründet worden sein und mindestens 26.000 Euro pro Jahr erwirtschaften.
 

Jetzt Förderfähigkeit prüfen


Speziell für Brandenburg
Brandenburgischer Innovationsgutschein (BIG)

Wissenswertes zur Förderung

Die Förderung unterteilt sich in vier Bereiche: Technologie- und Wissenstransfer von Forschungseinrichtungen zu Unternehmen (BIG-Transfer), wirtschaftlich umsetzungsgetriebene FuE-Vorhaben (BIG-FuE), Vorbereitung und Umsetzung von Digitalisierungsprozessen im eigenen Unternehmen (BIG-Digital) und den chancenreichen Zugang zur EU-Förderung (BIG-EU).
 

Wieviel Förderung erhalten Sie?

Die Zuwendung wird zweckgebunden als nicht rückzahlbarer Zuschuss für den kleinen BIG-Transfer im Wege der 100 Prozent Vollfinanzierung (max. 5.000 Euro), den großen BIG-Transfer im Wege der 50 Prozent Anteilfinanzierung (max. 15.000 Euro), den BIG-FuE im Wege der 50 Prozent Anteilfinanzierung (max. 100.000 Euro), den BIG-Digital im Wege der 50 Prozent Anteilfinanzierung (max. 50.000 Euro für das Modul Beratung und Schulung und max. 500.000 Euro für das Modul Implementierung) und den BIG-EU im Wege der 50 Prozent Anteilfinanzierung (max. 8.000 Euro bzw. als Leadpartner max. 16.000 Euro) gewährt.
 

Jetzt Förderfähigkeit prüfen

Jetzt kostenfrei beraten lassen

Sie haben Fragen und benötigen Beratung zu Ihrem Vorhaben oder eines der Förderprogramme? Dann nehmen Sie am besten sofort Kontakt zu uns auf: Wir melden uns daraufhin gerne telefonisch und beraten Sie: Ausführlich, kenntnisreich, unverbindlich – und selbstverständlich kostenfrei!

Jetzt beraten lassen

Speziell für Mecklenburg-Vorpommern
Förderung der digitalen Transformation 

Wissenswertes zur Förderung

Die Realisierung innovativer Ideen für neue, digitale Geschäftsmodelle und die Umstellung von analogen auf digitale Prozesse fördert das Land mit Zuwendungen in Höhe von bis zu 50 Prozent der Ausgaben. Eine Förderung ist daher für Startups und bestehende Unternehmen, die über innovative Ideen für neue, digitale Geschäftsmodelle und über Lösungen für die Umstellung von analogen auf digitale Prozesse verfügen, vorgesehen. Finanzielle Unterstützung wird für notwendige Einstiegs- und Umstiegsinvestitionen gewährt.
 

Wieviel Förderung erhalten Sie?

Die Zuwendung erfolgt als Projektförderung im Wege der Anteilsfinanzierung als nicht rückzahlbarer Zuschuss und wird als De-minimis-Beihilfe gewährt. Kleine und Kleinstunternehmen können eine Zuwendung in Höhe von bis zu 50 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben erhalten. Für mittlere Unternehmen kann ein Fördersatz in Höhe von bis zu 35 Prozent gewährt werden. Zuwendungsfähig sind Ausgaben für Wirtschaftsgüter des Sachanlagevermögens von 8.000 Euro bis 20.000 Euro (im Einzelfall bis 100.000 Euro), welche der Umsetzung des Vorhabens dienen. Investitionen in Standardhardware und Standardsoftware sind von der Förderung ausgeschlossen.
 

Jetzt Förderfähigkeit prüfen


Speziell für Sachsen
Mittelstandsrichtlinie Betriebsberatung/ Coaching

Wissenswertes zur Förderung

Mit dem Programm „Betriebsberatung/Coaching“ fördert der Freistaat Sachsen kleine und mittlere Unternehmen mit Sitz oder zu begünstigender Betriebsstätte im Freistaat Sachsen und Angehörige der Freien Berufe. Bezuschusst werden professionelle Beratungsleistungen und Coachings im Umfang von mindestens fünf Tagewerken zu Fragen der Unternehmensführung, z. B. Erschließung neuer in- und ausländischer Märkte, Digitalisierung, Umweltbelange oder Unternehmensnachfolge.
 

Wieviel Förderung erhalten Sie?

Die Höhe des Zuschusses beträgt bis zu 40 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben im Direktverfahren sowie bis zu 50 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben bei Einsatz eines Qualitätssicherers.

Mittelstandsrichtlinie Informationsschutz

Wissenswertes zur Förderung

Kleine und mittlere Unternehmen geraten zunehmend in den Fokus von Industrie- und Wirtschaftsspionage. Vorhandene Engpässe und Lücken des eigenen Schutzniveaus zu erkennen sowie geeignete Maßnahmen im Zuge einer stringenten Schutzstrategie abzuleiten, sind das Ziel der Mittelstandsrichtlinie Informationsschutz. Sowohl die Schutzbedarfsfeststellung durch qualifizierte Beratung als auch die Umsetzung der Handlungsempfehlungen ist förderfähig.
 

Wieviel Förderung erhalten Sie?

Der Zuschuss beträgt bis zu 50 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben, höchstens jedoch 50.000 Euro. Eine Förderung kann innerhalb von drei Jahren nur einmal gewährt werden. Eine Bonusförderung von 10 Prozent erhalten Unternehmen, die zumindest für die Dauer des geförderten Vorhabens tarifliche oder tarifgleiche Löhne zahlen.

Mittelstandsrichtlinie Digitalisierung von Geschäftsprozessen (E-Business)

Wissenswertes zur Förderung

Mit dem Programm „E-Business“ unterstützt der Freistaat Sachsenne kleine und mittlere Unternehmen bei der Einführung und Weiterentwicklung fortschrittlicher Informations- und Kommunikationstechnologien. Dadurch werden Ziele wie das Erschließen neuer Absatzmöglichkeiten, die Optimierung unternehmensinterner Prozesse aber auch die elektronische Abbildung von Geschäftsprozessen zu Kunden und Lieferanten erreichbar. Bitte beachten Sie, dass die Fördergelder für Unternehmen in der stärker entwickelten Region (SER) Leipzig bereits ausgeschöpft sind. Eine Antragstellung in dieser Region ist leider nicht mehr möglich. Zur SER-Region zählen die Stadt und der Landkreis Leipzig, der Landkreis Nordsachsen und der Altkreis Döbeln (heute Teil des Landkreises Mittelsachsen).


Wieviel Förderung erhalten Sie?

Der Zuschuss zu förderfähigen Ausgaben beträgt bis zu 50 Prozent, maximal jedoch 50.000 Euro für:

  • Planung, Konzipierung und Vorbereitung bis 5 Tagewerke externer Beratungsleistung, maximal 900 Euro pro Tagewerk sind förderfähig (nur eine Förderung innerhalb von 3 Jahren)
  • technische Realisierung
  • Neuerwerb projektspezifischer Soft- und Hardware inklusive technischer Realisierung und Nutzerschulung
  • Bonusförderung von 10 Prozent bei Tarifgebundenheit beziehungsweise tarifgleicher Vergütung


Jetzt Förderfähigkeit prüfen


Mit wenigen Klicks Förderfähigkeit prüfen

Welche Förderchancen Sie haben und welche Förderprogramme in Bund und Ländern für Sie in Frage kommen können: Das zeigt Ihnen unser Fördermittel Quick-Check, der sich speziell an kleine und mittelständische Unternehmen richtet.

Jetzt Förderfähigkeit prüfen

Speziell für Sachsen-Anhalt

Für Sachsen-Anhalt ist eine Antragsstellung aktuell leider nicht möglich, da die Auslastung des zur Verfügung stehenden Förderbudgets ausgeschöpft ist.

  

Speziell für Thüringen
Digitalbonus Thüringen

Wissenswertes zur Förderung

Gefördert werden Digitalisierungsvorhaben in den Bereichen digitalisierter Betriebsprozesse, Produkte und Dienstleistungen sowie Einführung oder Verbesserung von Informations- und Datensicherheitslösungen. Ausgewählt werden Vorhaben, bei denen die Ausgaben zu einem tatsächlichen Digitalisierungsfortschritt führen oder welche die IT-Sicherheit des Unternehmens stark verbessern.


Wieviel Förderung erhalten Sie?

Die Förderung wird als De-minimis-Beihilfe gewährt. Die förderfähigen Ausgaben betragen mind. 5.000 Euro und dürfen 150.000 Euro nicht überschreiten. Die Förderung beträgt bis zu 50 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben – jedoch höchstens 15.000 Euro.
 

Jetzt Förderfähigkeit prüfen


Ihr Bundesland ist nicht dabei?

Auch weitere Bundesländer bieten Ihnen Förderungen für Ihr Digitalisierungsvorhaben, schauen Sie sich gerne um:

Region Nord

  • Schleswig-Holstein
  • Hamburg
  • Bremen
  • Niedersachsen​​​​​​​