Mann mit Headset am Computer

Der Homeoffice Ratgeber der Telekom

Computerhilfe im Homeoffice

Computerhilfe im HomeOffice

In der dritten Episode haben wir Jenny Kaden zum Thema Computerhilfe im Homeoffice interviewt. Jenny kümmert sich telefonisch um die technischen Probleme unserer Kunden. Hier können Sie nachhören, welche Tipps Jenny zum Beispiel bei Problemen mit der WLAN Verbindung oder Hardware gibt.

Das Experteninterview zum Nachlesen

In der dritten Episode des Homeoffice Ratgebers geht es dieses Mal um das Thema Computerhilfe im Homeoffice. Sven Giebler, Moderator und Digitalberater, hat dazu Jenny Kaden interviewt.

Jenny Kaden ist technische Kundenberaterin bei der Telekom. Sie kümmert sich telefonisch um die Anliegen der Kunden. Dazu schaltet sie sich aus der Ferne auf die Geräte der Kunden auf und so löst deren technischen Probleme. Seit dem Lockdown sind die Probleme zu Hause im Homeoffice und dementsprechend das telefonische Aufkommen spürbar mehr geworden.

“Besonders die Probleme bei der Einrichtung des Home Office Arbeitsplatzes. Oft ist es eben nicht so, dass, wenn man den PC startet, sofort alle Programme laufen auf Anhieb. Da macht einem die Technik schon ganz gerne mal einen Strich durch die Rechnung. Und gerade jetzt, in der Zeit, wo wir uns alle durch Homeoffice vermehrt zu Hause befinden und noch mehr auf eine funktionierende Technik einfach angewiesen sind, macht sich das wirklich stark bemerkbar.”

In ihrem Job begegnet Jenny den außergewöhnlichsten Probleme, aber es gibt natürlich Probleme, mit denen sich jetzt Kundinnen und Kunden häufiger an sie wenden:        

“Das sind zum einen Internet Probleme. Das heißt, dass sich spezielle Geräte nicht mehr mit dem WLAN verbinden wollen, aber auch Probleme beim Senden von E-Mails beispielsweise. Was mir auch fast täglich begegnet, sind wiederum Probleme mit Malware, also Schadsoftware wie z.B. Trojaner und Viren, die halt dann auf einen PC gelangt sind. Und in der Computerhilfe Business betreuen wir ja auch wirklich alles von Anwendungsproblemen auf Smartphones, Tablets über Router-Konfiguration bis hin zum Entfernen von Schadsoftware auf PCs.”

Bei solchen Problem kann Jenny über die Telekom-Ferndiagnose dem Kunden zu Hause vor Ort helfen.

“Da habe ich die Möglichkeit, mich von meinem Arbeitsplatz in Chemnitz auch auf den Computer - nehmen wir mal als Beispiel die Kundin Frau Müller in Bonn - aufzuschalten, wenn sie dem natürlich zugestimmt hat. Also, ich sehe da natürlich auch keine personalisierten Benutzereinstellungen, kann aber die Einstellungen an Ihrem Computer direkt aus der Ferne überprüfen. Ja, und Frau Müller kann sich dann eben zurücklehnen und nebenbei ihren Kaffee trinken, während ich ihr technisches Problem behebe.”     

Natürlich gibt es auch Fälle, bei denen Jenny mit der Fernwartung an ihre Grenzen stößt. Doch auch für solche Fälle gibt es eine Lösung.

“[...] Dann habe ich die Möglichkeit, je nach Tarifpaket, dem Kunden auch direkt einen Techniker nach Hause zu schicken. Also unsere Servicetechniker und natürlich auch Servicetechnikerinnen fahren dann auch bei Wind und Wetter zu den abgelegensten Orten, um unseren Kunden dann eben auch zu helfen.”                

Der Techniker oder die Technikerin ist dann innerhalb kürzester Zeit beim Kunden vor Ort. Jenny kann diese Zusatzleistung direkt für die Kunden buchen, womit diese immer den gleichen persönlichen Ansprechpartner haben.

Eins der häufigsten Probleme im Homeoffice ist, wenn die WLAN Verbindung nicht funktioniert. Hier hat Jenny folgende Tipps:

“[...] Also wenn die WLAN-Verbindung nicht funktioniert, kann das ein sehr komplexes Problem sein mit auch vielen verschiedenen Lösungsansätzen. Prinzipiell sollte man auf jeden Fall überprüfen, ob denn das WLAN am Router überhaupt aktiv ist und man auch den richtigen Netzwerkschlüssel eingegeben hat. Und dann natürlich auch die Einstellungen am PC überprüfen, ob die eben auch richtig konfiguriert sind. Ja, dann sollte man mal nachsehen, ob denn andere Geräte ins WLAN kommen. Denn sind jetzt alle Geräte davon betroffen, dann sollte man den Fehler eher im Router suchen und nicht auf den einzelnen Geräten. Und manchmal gibt es aber auch z.B. kleinere Ursachen und es hilft halt schon ein Neustart vom Computer bzw. vom Router.”

Häufig haben Probleme mit der WLAN Verbindung jedoch eine simple Ursache:

“Es hilft auch manchmal, gerade bei Windows 10 Rechnern, einen Blick auf den Flugmodus zu werfen, denn der schaltet sich tatsächlich schnell mal ein. Dann wundert man sich: jetzt geht kein Internet mehr. Wenn der aktiv ist, ist das natürlich klar. Also da auch mal einen Blick drauf werfen, dass der eben deaktiviert ist.”

Frau mit Handy draußen
Jenny Kaden, Technische Kundenberaterin Computerhilfe und Digital Schutzpaket Business

Mit Ideen die digitale Zukunft zu gestalten und durch besten Service zu begeistern – das ist die Intention von Jenny Kaden. Als technische Kundenberaterin hilft Jenny von Chemnitz aus bei Computerproblemen im Homeoffice aller Art. Im Interview gibt sie hilfreiche Praxis-Tipps.

Videokonferenzen über Anwendungen wie Zoom, Microsoft Teams oder Skype werden im Lockdown besonders häufig genutzt. Besonders ärgerlich, wenn diese nicht richtig funktionieren. Hier hat Jenny folgenden Tipp:

“Auch hier als ersten Schritt auf jeden Fall einmal die Einstellungen der jeweiligen Anwendung überprüfen. Manchmal ist auch tatsächlich einfach eine Neuinstallation notwendig und hilft dann halt, dass alles wieder ordnungsgemäß funktioniert. Aber auch hier kommt es eben immer auf die Fehlermeldung an bzw. was genau eben nicht funktioniert. Ja, aber dafür gibt es ja uns Experten und Expertinnen der Computerhilfe Business.”

Auch eine funktionieren Hardware wie Headset und Kamera sind für Videokonferenzen unabdingbar. Sollten hier Probleme auftreten, rät Jenny:

“Also im Falle Headset sollten definitiv einmal die Soundeinstellungen vom Computer überprüft werden. Dass man einmal schaut, wird denn das Gerät überhaupt erkannt? Und ist das Gerät überhaupt richtig gekoppelt? Dann hilft es auch tatsächlich, wenn man die Steckplätze einmal überprüft und eventuell auch mal tauscht. Und dann kann man natürlich auch noch einmal die Gerätetreiber mit überprüfen. Also einmal nachschauen, ob die eben wirklich aktuell sind. Gerade bei Kamera Problemen hilft oft schon ein Blick in die Datenschutzeinstellungen vom PC. Also, dass man da einmal schaut: Hat denn die App überhaupt die Berechtigung und den Zugriff auf die Kamera?”

Ein funktionierender Drucker ist besonders im Homeoffice mit Kindern wichtig. Druckerproblemen können manchmal sehr komplex sein, aber oft ist es schon mit einem Neustart der Geräte getan. Wenn das nicht helfen sollte, empfiehlt Jenny:

“Manchmal muss man eben auch andere Wege gehen. Z. B. werden Drucker oft als offline angezeigt, obwohl sie eingeschaltet und eigentlich auch verbunden sind. Hier sollte man auf jeden Fall die Einstellungen an Drucker und PC überprüfen und der letzte Ausweg ist auch hier die Deinstallation des Druckers mit wirklich allen Komponenten, die dazugehören und die anschließende Neuinstallation.”

Und was ist zu tun, wenn man keine E-Mails verschicken kann im Homeoffice?  

“Auch hier sollte man prinzipiell erst einmal die Internetverbindung überprüfen, denn wenn diese nicht besteht, funktioniert dann natürlich auch das E-Mail-Programm nicht. Wurde dann vielleicht auch bei der Einrichtung von dem E-Mail-Programm ein falsches Passwort eingegeben? Kann auch sein, das haben wir tatsächlich auch öfter und dadurch kann dann natürlich auch keine Verbindung hergestellt werden. Es kann aber auch an den Servereinstellungen beispielsweise liegen, dass sich dort irgendwo ein kleiner Fehler eingeschlichen hat. Das sollte man dann definitiv auch einmal überprüfen. Meistens erscheint aber auch eine Fehlermeldung, warum das Versenden nicht möglich ist. Und ja, da kann man dann eventuell auch die Ursache daran ablesen.”

Danke an Jenny für ihre Zeit und die zahlreichen Tipps für die dringlichsten Probleme im Homeoffice.

Die Computerhilfe der Telekom kann von jedem in Anspruch genommen werden. Es gibt verschiedene Tarife für Privatpersonen Kleinunternehmen und Selbstständige. Die unterschiedlichen Paketen können Sie auch im Homeoffice Konfigurator mit dazu buchen. Darüber hinaus gibt es sowohl eine Einrichtungshilfe und ein Installationspaket für alles, was an Hardware und Software bei der Telekom gekauft wurde. Hier stehen dann Jenny und ihre KollegInnen den Kundinnen und Kunden mit Rat und Tat zur Seite.

Alle Experteninterviews im Überblick

Von Fitness, gesunder Ernährung und Resilienz über Steuern und Förderungen bis hin zur optimalen technischen Ausstattung: hier finden Sie wertvolle Expertentipps rund um das Thema Homeoffice.


Zur Übersicht

Hier finden sie alles, was Sie im Homeoffice benötigen.

Unsere Experten beraten Sie gerne persönlich zu allen Fragen rund um Homeoffice und mobiles Arbeiten.