Erleben, was verbindet.
Cup & Cino Kaffeeauswahl

Weniger kosten und Aufwände danke M2M

CUP & CINO
Kaffeesystem-Vertrieb
GmbH & Co. KG

Wie vernetzte Kaffeemaschinien Geld sparen

Sie liefern den Stoff, der müde Menschen munter macht: CUP&CINO produziert, verkauft und vermietet seit 1995 Kaffee-Automaten und Zubehör. Dank M2M-Kommunikation arbeitet der Mittelständler aus Hövelhof bei Paderborn nun wesentlich effizienter.

Gründer von Cup & Cino

Lieferungen und Wartungen genauer planen und so Kunden besser betreuen

150 Liter – oder genug, um eine durchschnittliche Badewanne komplett zu befüllen: So viel Kaffee trinkt jeder Deutsche im Schnitt pro Jahr. Das macht den Muntermacher zum beliebtesten Getränk im ganzen Land. Davon profitieren auch Maschinenhersteller und Röster wie CUP&CINO aus Hövelhof bei Paderborn. Seit mehr als 20 Jahren verkauft und vermietet das Unternehmen Maschinen und Verbrauchsmaterial aus eigener Produktion. Die Kundenliste von CUP&CINO reicht von Bistros über Autohäuser bis hin zu Fitnessstudios. Zum Serviceangebot gehört neben der Lieferung auch die Wartung der Kaffee-Automaten.

Wichtigste Größe ist dabei der Zählerstand der Maschinen: Wie viele Tassen Kaffee wurden bereits zubereitet? Nur auf dieser Basis kann der Hersteller optimal kalkulieren, wann die nächste Wartung ansteht und wann Kunden neues Material wie Wasserfilter oder Kaffeebohnen brauchen. Bisher mussten die Service-Mitarbeiter von CUP&CINO die Zählerstände regelmäßig abfragen. Und dafür jeden Kunden einzeln anrufen. „Ein unheimlich mühseliges Verfahren“, sagt Dominik Düsterhus, Vertriebsleiter bei CUP&CINO. Die Telefonate nahmen viel Zeit in Anspruch, Kunden fühlten sich mitunter bei ihrer Arbeit gestört, beim Ablesen passierten hin und wieder Übertragungsfehler. „Das wussten wir alles“ erinnert sich Düsterhus, „doch anfangs gab es einfach keine vernünftige Alternative.“

Gründer von Cup & Cino

Punktgenauer Zählerstand dank M2M

Eine Lösung fand das Unternehmen schließlich bei Telekom Partner Franke & Werner, der eine Machine-to-Machine-(M2M) Lösung implementierte und dabei auf SIM-Karten der Telekom setzte. Seitdem senden die Kaffee-Automaten ihren Zählerstand automatisch per Mobilfunk an CUP&CINO. Der Mittelständler war anfangs skeptisch: „Wir wollten unseren Kunden nicht einfach so von jetzt auf gleich funkende Kaffeemaschinen ins Haus stellen“, sagt CUP&CINO Vertriebsleiter Düsterhus. Deshalb hat das Unternehmen das System zunächst in Kaffee-Automaten der eigenen Zentrale eingebaut und getestet – und die Skepsis war schnell verschwunden: „Nach kurzer Zeit waren wir begeistert.“

Cup & Cino Kaffeemaschine
„Eine tolle Technik, die uns die Arbeit spürbar erleichtert.“

Heute sind alle Kaffeemaschinen von CUP&CINO mit M2M-Karten ausgerüstet. Das Ergebnis: Keine umständlichen Telefonate mehr für die Techniker, keine Übertragungsfehler mehr beim Ablesen und tagesaktuelle Zählerstände im System. „Es funktioniert einfach wunderbar“, sagt Düsterhus. „Wir können so immer auf die aktuellsten Daten zugreifen. Eine tolle Technik, die uns die Arbeit spürbar erleichtert. Und ganz nebenbei sparen wir dank der neuen Planungssicherheit sehr viel Geld.“

Als nächstes plant CUP&CINO, auch Softwareupdates via M2M zu übertragen. „Dann können unsere Techniker diesen Arbeitsschritt bald ebenfalls ganz bequem per Mausklick von der Zentrale aus starten.“

Digitalisierungsindex Mittelstand

Machen Sie den Test:
Wie digital ist Ihr Unternehmen?

Wir haben in der zweiten Auflage der Benchmark-Studie
"Digitalisierungsindex Mittelstand“ insgesamt rund 2.000
kleine und mittlere Unternehmen verschiedener Branchen
befragt. Sehen Sie, wie sich digitale Strategien positiv
auf Innovation, Kundenbeziehung und die Erschließung
neuer Märkte auswirken. Im kostenlosen Self-Check finden
Sie heraus wo Ihr Unternehmen steht.

Zum Digitalisierungsindex
Cup & Cino Menschen im Restaurant
Zettelwirtschaft war gestern – Gastfreundschaft digital serviert

Das Gastgewerbe verändert sich wie nie zuvor: Digitale Services bringen mehr Gäste in Ihr Lokal und entlasten Ihren Service von administrativen Aufgaben. Neben der zeitlichen Ersparnis lassen sich Ihre Betriebskosten durch digitale Abläufe schnell und einfach senken. Machen auch Sie Ihr Restaurant oder Café fit für die Zukunft – mit den digitalen Angeboten der Telekom.

Zum Digitalen Restaurant