Erleben, was verbindet.

Wenn es kracht schickt der kleine Unfallsensor
von digades einen Notruf mit GPS-Koordinaten über
Mobilfunk an die Rettungsstelle.

Ein Lebensretter für
Biker: der eCall

Schutzengel für Motorradfahrer

Er kann Leben retten im Straßenverkehr: der eCall, ein etwa daumengroßer automatischer Unfallsensor im Fahrzeug. Dieser aktiviert automatisch den Notruf, wenn es kracht. digades aus Zittau hat erstmals eine Version speziell für Motorräder entwickelt. Dahinter steht eine M2M (Machine to Machine)-Lösung der Deutschen Telekom.

Schnell und sicher: eCall informiert Rettungsstellen per Mobilfunk

Er wird ab März 2018 EU-weit in allen Neuwagen Pflicht: der eCall, ein Notrufsystem, das bei einem Unfall unverzüglich die Rettungsleitstelle alarmiert. Das System basiert auf einer M2M-Lösung, die GPS-Koordinaten über das Mobilfunknetz überträgt – egal wo in Europa sich der Unfall ereignet hat. Die EU-Kommission schätzt, dass Rettungskräfte mit eCall durchschnittlich doppelt so schnell am Unfallort sind wie ohne. Damit von nun an auch Biker von der lebensrettenden Lösung profitieren, hat das Zittauer Elektronikunternehmen digades nun den eCall zum Nachrüsten von Motorrädern auf den Markt gebracht. dguard heißt das neue System, das über das sichere und zuverlässige Mobilfunknetz der Telekom sendet.

Präzise Beurteilung der Situation

dguard ist perfekt an Motorräder angepasst. Zum Beispiel berücksichtigt das System den Neigungswinkel des Zweirads und seine Beschleunigung. Und es erkennt, ob sich das Motorrad bewegt. Per Taster am Lenker kann der Motorradfahrer den Alarm auch manuell auslösen. Zum Beispiel, um einen Unfall anderer Verkehrsteilnehmer zu melden. Trägt der Fahrer ein Bluetooth-Headset und ist trotz des Sturzes in der Lage zu sprechen, kann er der Leitstelle weitere Informationen zum Unfallgeschehen mitteilen. So können die alarmierten Ersthelfer ihren Einsatz besser planen. Meldet er sich nicht, rücken die Ersthelfer sofort aus. Um versehentliche Notrufe zu vermeiden, lässt sich eine Meldung innerhalb von fünfzehn Sekunden über den Taster abbrechen. Ein Fehlalarm ist so gut wie ausgeschlossen. „Die intelligente Kombination der Sensorwerte ermittelt eindeutig, ob ein Unfall passiert ist oder das Motorrad zum Beispiel einfach nur umgekippt ist“, sagt Geschäftsführer Berger. „Es meldet Unfälle europaweit zuverlässig von jedem Bike und lässt sich leicht in Eigenregie montieren.“ Eine mitgelieferte App zeigt an, ob dguard korrekt eingebaut wurde.

Digades & Unfall
Digades & M2M
Versucht jemand mein Motorrad zu stehlen, schickt es mir eine SMS

dguard rettet aber nicht nur Menschenleben, es sichert das Motorrad auch vor Diebstahl. Sobald es bewegt wird, lösen die Sensoren bei eingeschaltetem Warnmodus einen Alarm aus. Der Besitzer erhält eine Nachricht auf sein Smartphone, zusätzlich ertönt ein Alarm. Anhand der übermittelten GPSKoordinaten sieht der Besitzer, wohin das Motorrad fährt. Ein Anruf bei der Polizei – und schon kann sich der Dieb kaum mehr davonstehlen.

digades nutzt M2M nach Maß

„Nach drei Jahren Entwicklungszeit und ausführlichen Tests läuft dguard dank des implementierten Algorithmus zuverlässig“, sagt Berger. Um ihre eCall-Lösung wirklich verlässlich zu machen, hat sich digades für die Telekom als Partner entschieden. Der Telekommunikationsanbieter unterstützt Unternehmen mit einfachen und sicheren Lösungen bei der Digitalisierung ihrer Produkte. Unternehmen buchen ganz einfach über das M2M Service Portal die passenden Verbindungen für ihr Digitalisierungsgeschäft dazu und binden sie in die eigenen Entwicklungsprozesse ein. „dguard wird dafür sorgen, das Motorradfahren sicherer zu machen “ sagt Lutz Berger, Geschäftsführer von digades.

Digitalisierungsindex Mittelstand

Machen Sie den Test:
Wie digital ist Ihr Unternehmen?

Wir haben in der zweiten Auflage der Benchmark-Studie
"Digitalisierungsindex Mittelstand“ insgesamt rund 2.000
kleine und mittlere Unternehmen verschiedener Branchen
befragt. Sehen Sie, wie sich digitale Strategien positiv
auf Innovation, Kundenbeziehung und die Erschließung
neuer Märkte auswirken. Im kostenlosen Self-Check finden
Sie heraus wo Ihr Unternehmen steht.

Zum Digitalisierungsindex