Erleben, was verbindet.
Person schaut auf Tablet, auf dem ein Tennis-Match läuft.

Sporttotal AG

X mal direkter dabei:

Intelligente Technik unterm Tribühnendach.

Eine Kamera-Software, die es drauf hat 

Eine Künstliche Intelligenz statt Kameramann und Ü-Wagen: SPORTTOTAL überträgt Spiele aus dem Amateur- und Profisport live. Das Kölner Unternehmen setzt dabei auf eine 180-Grad-Kamera, die das Spielgeschehen vollkommen selbstständig verfolgt. Dazu gibt es ein Rundum-Sorglos-Angebot der Telekom.

Frauenhand, die ein Smartphone mit Fußballbildern hält.
Es geht auch ohne Kamera-Team: Liveübertragung aus dem Stadion

Ob Netflix, Prime Video oder DAZN – die Nutzerzahlen von Streaming-Diensten sind in den vergangenen Jahren förmlich explodiert. Kunden schätzen die schier endlose Auswahl an Serien, Filmen oder Live-Sport. Eines aber fehlt: Live-Übertragungen der Fußballspiele aus den Amateurligen.

„Im Zeitalter von Netflix und Amazon sind es die Zuschauer gewohnt, dass ihnen alle Inhalte immer auf Abruf zur Verfügung stehen“, sagt Peter Lauterbach, CEO der SPORTTOTAL AG. „Und genau das bieten wir ihnen.“

Ein Angebot, das mit einer 180-Grad-Kamera möglich wir – ohne Kameramann und Übertragungswagen, kostenlos für Zuschauer. Die Kamera arbeitet mit Künstlicher Intelligenz und verfolgt das Spielgeschehen Wochenende für Wochenende vollkommen selbstständig. Die in den Stadien installierte Technik ist dabei kaum sichtbar. Lediglich unter dem Tribünendach ist eine Kamera angebracht. Das Potenzial ist dagegen riesig: Mit rund 25.000 Fußballvereinen bewegt der Amateurfußball unzählige Menschen auf und neben dem Fußballplatz.


Leistungsstarke Infrastruktur für hochwertige Bilder

Smartphone zeigt die Übertragung eines Fußballspiels.


Mit der Telekom als Technologiepartner hat sich Lauterbach Verstärkung auf den Platz geholt. Der Bonner Konzern stellt die Datenübertragung dank seiner leistungsstarken Infrastruktur auch unter schwierigen Bedingungen jederzeit sicher. So lassen sich die Fußballspiele online qualitativ hochwertig und reibungslos übertragen.

Die Telekom bietet sporttotal ein Rundum-sorglos-Angebot – von der Installation der Kameras über die Konnektivität per VDSL oder LTE bis hin zur Speicherung der Informationen in der Microsoft Azure Cloud. „Die Telekom unterstützt uns vor allem durch ihre große Kompetenz im Bereich Konnektivität“, sagt Lauterbach.

Fest installiertes Decken-Mikrofon in einer Tribünenkabine.
Große Bühne für kleine Vereine

Das werbefinanzierte Angebot ist für Zuschauer kostenlos. Die Fans können per App, Web-Browser oder auf dem Smart-TV live bei den Spielen ihres Vereins mitfiebern. Die Kosten für die Anschaffung und die Installation der Kameras sowie die nötige Infrastruktur trägt SPORTTOTAL. „Mit der Übertragung bieten sich für lokale Unternehmen neue Werbe- und Vermarktungsmöglichkeiten“, sagt Lauterbach.

Die Datenübertragung der Bewegtbilder wird dank der leistungsstarken Infrastruktur der Telekom auch unter schwierigen Bedingungen jederzeit sichergestellt – zum Beispiel auf Sportplätzen auf dem Land, wo es noch keine durchgehende Breitband-Infrastruktur gibt.

Das Kölner Unternehmen schafft mit seinem innovativen Geschäftsmodell eine Win-win-Situation für alle Beteiligten. „Fußballfans können die Spiele ihrer Lieblingsmannschaft jederzeit und von jedem Ort sehen, Vereine ihre Fanbasis erweitern“, sagt Lauterbach. „Und wir machen uns mit diesem digitalen Angebot als Unternehmen fit für die Zukunft.“

So kommt der Regional-Sport zu Ihnen nach Hause

Zu den Produkten

Mehr Infos zu den Lösungen, auf denen diese Erfolgsgeschichte basiert:

Digitalisierungsindex Mittelstand

Machen Sie den Test:
Wie digital ist Ihr Unternehmen?

Wir haben in der zweiten Auflage der Benchmark-Studie
"Digitalisierungsindex Mittelstand“ insgesamt rund 2.000
kleine und mittlere Unternehmen verschiedener Branchen
befragt. Sehen Sie, wie sich digitale Strategien positiv
auf Innovation, Kundenbeziehung und die Erschließung
neuer Märkte auswirken. Im kostenlosen Self-Check finden
Sie heraus wo Ihr Unternehmen steht.

Zum Digitalisierungsindex