Onlineshop erstellen: Wie erstelle ich einen Onlineshop?

09.04.2021
Mann sitzt in seinem Büro mit einem Tablet und seinem Laptop und unterhält sich mit einer Frau.

ANLEITUNG FÜR IHREN WEBSHOP

Onlineshopping boomt! Der Kauf im Internet ist spätestens in den letzten Monaten für viele Menschen zu einem festen Bestandteil des Einkaufsverhaltens geworden.

Ein eigener Onlineshop, in dem Sie Ihre Waren und Dienstleistungen präsentieren und verkaufen, ermöglicht Ihnen mehr denn je einen schnellen und einfachen Zugang zu dieser stetig wachsenden neuen Zielgruppe, die Sie ab sofort auf digitalem Weg erreichen. 

Indem Sie einen Onlineshop erstellen sichern Sie sich dauerhaft die Chance, Ihre Produkte online zu verkaufen und Besucher zum Online-Shopping einzuladen - auch in Ihrem Ladengeschäft. Empfangen Sie Ihre Kunden in Ihrem Onlineshop, wo diese bequem und rund um die Uhr in Ihrem Warenangebot stöbern und unabhängig von Ihren Öffnungszeiten digital Bestellungen aufgeben.

Ein attraktiver Onlineshop generiert Verkäufe im Internet!

Vor dem Start beschäftigen viele die folgenden zwei Fragen: Was ist beim Erstellen eines professionellen Shops zu beachten und wie baue ich den Onlineshop für mein Unternehmen optimal auf?

In unserem Ratgeber erfahren Sie, wie Sie schnell und unkompliziert einen eigenen Onlineshop erstellen - oder vom Profi einfach und effizient erstellen lassen.

Eigenen Onlineshop erstellen: Was muss ich vor der Eröffnung beachten?

Bevor Sie Ihren Onlineshop erstellen überprüfen Sie, ob sich die Idee des eigenen Shops für Ihr Unternehmen lohnt und sich die Investition in absehbarer Zeit rechnet. Wichtige Fragen, die Ihnen bei der Entscheidung für einen eigenen Onlineshop weiterhelfen, lauten:

  1. Was biete ich online zum Kauf an?

Definieren Sie, mit welchen Produkten oder Dienstleistungen Sie Ihren Online-Shop bestücken. Was planen Sie künftig online zum Kauf anzubieten und in welchem Umfang? Wie viele Online-Verkäufe soll und muss Ihr Webshop für Ihr Unternehmen erzielen, um wirtschaftlich erfolgreich zu sein? Die Antworten geben Ihnen Aufschluss, wie simpel oder komplex Ihr Onlineshop aufgebaut und das gegebenenfalls angeschlossene Warenwirtschaftssystem zu strukturieren ist und was es für Ihr Warenlager, den Support und Versand künftig zu beachten gilt.

  1. Ist mein Angebot für den Online-Handel und -Versand geeignet?

Für das Onlineshopping eignen sich Waren oder Dienstleistungen, die unkompliziert zu versenden oder bereitzustellen sind und bei denen es Ihren Kunden leicht fällt, ohne größeres Zögern einen Kauf online abzuschließen.

Tätigt Ihre Kundschaft Käufe, ohne die Produkte im Vorfeld zwingend auszuprobieren oder eingehend zu testen, ist ein Onlineshop als digitaler Vertriebskanal für Sie geeignet. Die Möglichkeit, Produkte in Ruhe zu Hause zu begutachten und gegebenenfalls anzuprobieren und bei Nichtgefallen in die Rücksendung zu geben, baut zusätzlich Kaufhürden ab. Kalkulieren Sie hier eine für Ihre Branche realistische Retourenquote von Anfang an mit ein.

Bedenken Sie: Erklärungsbedürftige Produkte benötigen in der Regel mehr Beratung. Bieten Sie Ihren Kunden daher Kaufunterstützung in Form eines Videos, eines Kunden-Chats oder einer Telefon-Hotline an. Es darf keine Frage unbeantwortet bleiben, die vom Kauf abhalten könnte.

Tipp: Überprüfen Sie unbedingt im Internet, ob ähnliche Produkte und Angebote in Shops offeriert werden und wie Kunden die dort getätigten Kaufabschlüsse bewerten. Das gibt Ihnen wertvolle Einblicke, die Ihnen beim Erstellen Ihres Shops helfen - zum Beispiel beim Thema der Bezahlmöglichkeiten, des Payments.

1. Ist meine Zielgruppe affin für Online-Shopping?

Forschen Sie nach zuverlässigen Quellen die Auskunft darüber geben, wie hoch der Anteil der Online-Verkäufe in Ihrer Branche grundsätzlich ist. Welche Trends gilt es zu beachten? Wer sind die größten Marktbegleiter in Ihrem Segment?

Befragen Sie Ihre Zielgruppe vor der Erstellung eines Onlineshops, ob diese bereit ist, ein digitales Angebot von Ihnen zu nutzen. Welche Bezahl- und Versandmethoden werden erwartet und sind bereit zu stellen? Welche Services sind gefragt, damit ein Kauf online erfolgreich zu vertretbaren Kosten getätigt wird?

2. Wie groß ist meine Online-Konkurrenz?

Online erreichen Sie mit Ihrem Webshop in der Regel größere Zielgruppen und sind damit gleichzeitig gefordert, sich gegen eine höhere Anzahl an Mitbewerbern durchsetzen. Recherchieren Sie die digitalen Anbieter in Ihrer Branche, die mit Ihnen um die Aufmerksamkeit und Kaufkraft derselben Personengruppen ringen. Prüfen Sie, mit welchen Maßnahmen Sie sich optimal positionieren und wie Sie sich mit Ihrem Webshop differenzieren können.

3. Wie mache ich meinen Onlineshop erfolgreich?

Den Webshop zu erstellen ist die eine Herausforderung, die zweite ist es sich Gedanken über und einen Plan für die Vermarktung Ihrer Waren zu machen. Welche Maßnahmen sind zu ergreifen, um künftig potenzielle Kunden auf Ihren Onlineshop aufmerksam zu machen? An welche digitalen Marktplätze oder Portale lohnt es sich mit Ihrem Webshop angebunden zu sein, um dort Ihre Kundschaft zu finden?

Prüfen Sie bei der Auswahl Ihres Shopsystems die Optionen für Online Marketing, wie zum Beispiel das Suchmaschinen Marketing, sowie die Möglichkeiten der Anbindung des Webshops an Marktplätze oder Portale, wie zum Beispiel Amazon.

Was ist wichtig für einen Onlineshop? Das Online Kauferlebnis im Mittelpunkt!

Damit Ihr Onlineshop von Ihren potenziellen Kunden gerne genutzt wird und dort ein angenehmes Kauferlebnis entsteht, gilt es einiges zu beachten.

Webshop-Besucher sind es mittlerweile gewohnt, unkompliziert und bequem online einzukaufen. Der schnelle und problemlose Weg zum Kaufabschluss ist neben kurzen Ladezeiten einer der wichtigsten Faktoren in Ihrem Onlineshop. Gestalten Sie die Abläufe im Shop für Ihre Nutzer zu 100 Prozent komfortabel, damit diese am Ende einen Kauf tätigen.

Worauf besonders zu achten ist:

CHECKLISTE: Überzeugendes Kauferlebnis in Ihrem Onlineshop

  • Hohe Usability - Nutzer müssen sich leicht im Onlineshop zurechtfinden und intuitiv darin navigieren können, ohne “verloren” zu gehen. Der Aufbau des Shops ist logisch zu gestalten. Eine Suchfunktion bietet den Käufern das schnelle Auffinden spezifischer Produkte.
  • Einfacher Check-out - Führen Sie Ihre Kunden in wenigen Schritten zum Kaufabschluss. Lenken Sie Kunden nicht ab, wenn sie sich für ein Produkt entschieden haben.
  • Mobile Webshop-Optimierung - Viele Kaufabschlüsse werden heutzutage direkt auf dem Smartphone getätigt. Achten Sie auf responsives Design - also eine optimierte Ansicht des Shops auf dem Smartphone - damit Ihre Kunden von überall und mit dem mobilen Endgerät gerne bei Ihnen online einkaufen. Die mobile Ansicht ist schon heute für viele Onlineshops wichtiger als die Desktop-Oberfläche.
  • Schnelle Ladezeiten - Ihr Shop muss sich innerhalb von wenigen Sekunden nach Aufruf aufbauen, damit Nutzer bleiben und nicht sofort wieder abspringen. Niemand ist heutzutage mehr bereit, lange auf eine aufgerufene Internetseite zu warten - und bereits Millisekunden können Umsatz kosten.
  • Gängige Bezahlmethoden - Die Kaufabbruchquote steigt, wenn die präferierten Bezahlmethoden der Kundschaft nicht angeboten werden. Bieten Sie die wichtigsten Standard-Zahlungsmethoden und beliebte Dienste wie beispielsweise PayPal, Amazon Pay, Stripe oder Klarna an.
  • Online-Versandoptionen und Sendeverfolgung - Kunden bevorzugen kostenfreien Versand. Bedenken Sie dies auch bei der Kalkulation Ihrer Preise. Ein weiteres Plus ist das Angebot der Sendungsverfolgung.
  • Möglichkeit des Rückversandes - Kaufhürden werden zusätzlich abgebaut, wenn der Käufer Produkte nach dem Ausprobieren bei Nichtgefallen bequem und im besten Fall kostenfrei zurücksenden kann. Achten Sie auf das Widerruf- und Rücktrittsrecht des Käufers und optimieren Sie den Rücksendeprozess, um positiv bei Google & Co. bewertet zu werden. 
  • Vertrauen durch Siegel & Trust-Elemente - Positiven Einfluss auf die Kaufentscheidung nehmen auch sogenannte Trust-Elemente, wie zum Beispiel das Siegel von “Trusted Shops” und ähnliche Kennzeichnungen, die die Seriosität des Online-Shops unterstreichen.
  • Online-Kauf ohne Kundenkonto - Die Pflicht, ein Kundenkonto mit Login anzulegen, erschwert den Kaufabschluss. Auch ohne ein Konto sollte der Produkt-Kauf jederzeit möglich sein.
  • Online-Beratung und Rückfragen - Bieten Sie, speziell bei erklärungsbedürftigen Produkten, eine Telefonhotline für Online-Beratungen an. Ein Live-Chat oder umfangreiche FAQ-Listen mit Suchfunktion sind gut geeignete Alternativen, um Ihren Kunden die Kontaktaufnahme zu erleichtern und Rückfragen zu beantworten. Viele unentschlossene Käufer werden hier erfolgreich überzeugt.
  • Automatische Bestätigungsmail zum Kaufabschluss - Gewährleisten Sie, dass der Käufer unmittelbar nach dem Kaufabschluss eine Bestätigungsmail mit allen wichtigen Informationen zum Kauf, Ihren Kontaktdaten und den Pflichtinformationen zum Produkt erhält. Senden Sie mit der Bestätigungsmail die AGB und die Widerrufsbelehrung mit. Es ist Ihre Pflicht, diese dauerhaft zu übergeben.

Was brauche ich alles für die Erstellung meines Onlineshops?

Um mit Ihrem Onlineshop zu starten, sind im Vorfeld wichtige Entscheidungen zu treffen und für den Aufbau des Onlineshops alle notwendigen Inhalte zusammenzustellen oder zu produzieren.

Domain & Shop-Name

Unter welcher Web-Adresse soll der Onlineshop Ihres Unternehmens erreichbar sein?

Wählen Sie einen kurzen und einprägsamen Namen beim Erstellen des Onlineshops, damit Kunden sich die Adresse leicht merken können. Wenn Sie bereits eine Internetseite haben, planen Sie die ideale Integration in Ihre bestehende Onlinewelt und verzahnen Sie Inhalte und Kaufangebote intelligent an den Stellen, wo es der Kunde auch erwartet.

Welcher Onlineshop? - Auswahl des Webshop-Systems

Die Antwort auf die Frage nach der richtigen Shopsystem-Software ist von strategisch entscheidender Bedeutung. Das System ist Dreh- und Angelpunkt für Ihren Onlinehandel und unternehmerischen Erfolg.

Besonders wichtig ist es, ein Betreiber-freundliches und bewährtes Webshop-System wie das der Telekom zu wählen.  Dieses ermöglicht es technisch weniger erfahrenen Nutzern und Anfängern einen eigenen Onlineshop aufzubauen oder mit einem Erstellservice grundsätzlich aufbauen zu lassen - um es später selbst weiter zu pflegen.

Mit Ihrem Onlineshop werden Sie laufend Ware abverkaufen. Die Pflege bestehender und das Einstellen neuer Produkte wird somit zu einem permanenten Prozess, der idealerweise effizient und bequem gestaltet ist - damit Sie sich auf Ihr Business konzentrieren können.

Wählen Sie ein Webshop-System, das in der Anwendung simpel ist. Um den Zeitaufwand gering zu halten, müssen alle Arbeiten mühelos von der Hand gehen. Bedenken Sie, dass der Webshop gegebenenfalls auch durch Mitarbeiter oder Aushilfskräfte betreut wird und  planen Sie für komplexe Shopsysteme mehr Zeit für die Einarbeitung und Fortbildung ein. 

1. Die passende Shopsystem-Lösung auswählen

Für Ihren Onlineshop brauchen Sie eine Onlineshop-Software, beziehungsweise ein professionelles Onlineshop-System, mit dem Sie Ihren Onlineshop problemlos erstellen oder erstellen lassen und verwalten.

Es gibt auf dem Markt eine Vielzahl an Shopsystemen. Einer der wichtigsten Faktoren für Ihre Entscheidung ist, wie viele Produkte Sie über Ihren Shop anbieten möchten. Handelt es sich um eine überschaubare Anzahl an Produkten und übernimmt Ihr Shop die Rolle eines Zusatzangebots zum stationären Handel? Oder planen Sie, zukünftig viele tausend Produkte einzustellen und überwiegend online zu verkaufen? Im zweiten Fall ist die Anbindung an ein Warenwirtschaftssystem unerlässlich, damit eine schnelle und einwandfreie Abwicklung aller Verkäufe gewährleistet ist. 

Eine gut handhabbare Pflege und Verwaltung der Produkte in der Shopsystem-Lösung ist ebenfalls wichtig, damit der Zeitaufwand überschaubar bleibt.

Eine Komplettlösung, wie die von der Telekom, bietet Ihnen besondere Vorteile und ein leistungsfähiges Portfolio, bei dem alle wichtigen Komponenten aus einer Hand für Sie bereitstehen:  Onlineshop erstellen lassen

2. Schnittstelle zu einem Warenwirtschaftssystem

Sobald Ihr Onlineshop wächst oder Sie planen, größere Mengen und Stückzahlen online zu verkaufen, bietet Ihnen ein Warenwirtschaftssystem die notwendige Übersicht und Struktur. Ist in Ihrem Unternehmen bereits ein Warenwirtschaftssystem im Einsatz, ist die Anbindung eines damit kompatiblen Onlineshops essentiell. Stellen Sie sicher, dass Ihre Webshop-Lösung eine Schnittstelle anbietet.

Tipp: Die Webshop-Lösung der Telekom bietet Ihnen die Anbindung an Warenwirtschaftssysteme und ein Kassensystem an. Mit dem Webshop Pro der Telekom wird Ihnen die Anbindung an Warenwirtschaftssysteme und ein Kassensystem über den eigenen App Store zur Verfügung gestellt. Die Experten der Telekom helfen Ihnen selbstverständlich bei der reibungslosen Umsetzung.

Jetzt Beratungstermin vereinbaren

 3. Anbindung an Marktplätze und Preisvergleichsportale

Der Abverkauf Ihrer Waren hängt auch davon ab, wie gut Ihr Onlineshop für potenzielle Kunden auffindbar ist und über welche Berührungspunkte Sie diese online am besten erreichen.

Mit dem Webshop Pro der Telekom erhalten Sie die Option, Schnittstellen zu Amazon und eBay zu nutzen. Diese helfen Ihnen, Ihr Geschäft im Online-Handel noch erfolgreicher zu machen. Die optionale Anbindung an Preisvergleichsportale wie guenstiger.de, shopping.com, idealo oder Google Shopping verschafft Ihnen zusätzliche Sichtbarkeit und mehr Reichweite für Ihren Webshop.  

Onlineshop erstellen mit dem Angebot der Telekom: Stellen Sie Ihre Fragen im Live-Webinar - jetzt kostenlos anmelden!

Wie baue ich meinen Onlineshop auf? - Gestaltung, Design und verkaufsstarke Inhalte

Neben der Auswahl des passenden Webshop-Systems mit den wichtigsten Anbindungen und Schnittstellen, ist in puncto Gestaltung, Design, Struktur und Inhalte auf folgende Aspekte zu achten:

1. Gestaltung, Design und Struktur des Webshops

  • Das Auge kauft mit
    Setzen Sie Ihre Produkte gekonnt in Szene. Wählen Sie ein Shop-Design, das zu Ihrer Branche und Ihrem Unternehmen passt und achten Sie auf eine angenehme Atmosphäre, die Sie mit Hilfe der Optik kreieren. Ein positives Online-Shopping-Erlebnis wird durch ein professionelles Design unterstützt und muss in erster Linie Ihren Kunden gefallen, was sich in den Abverkäufen widerspiegelt.

    Die Webshop-Pakete der Telekom beinhalten moderne Designvorlagen, mit denen Sie Ihren Webshop ohne Design- und Programmierkenntnisse und per Drag-and-Drop individuell gestalten.
  • Überladen Sie die Seiten nicht
    Die Produkte, die zum Verkauf stehen, gehören ins Rampenlicht! Sorgen Sie für wenig Ablenkung auf den Produktseiten und achten Sie auf eine logische, nachvollziehbare Benutzerführung durch das gesamte Webshop-Angebot. Fördern Sie den Verkaufsabschluss mit geeigneten Handlungsaufforderungen - sogenannten “Call-to-Actions”.
  • Mit wenigen Klicks zum Ziel
    Legen Sie passende Kategorien an und strukturieren Sie Ihren Webshop sinnvoll. Wichtig ist, dass der Nutzer im Onlineshop mit wenigen Klicks sein Ziel erreicht.

    Achten Sie darauf, dass die Startseite einen Auszug Ihrer Angebotsbreite präsentiert und alle Produkte in maximal zwei Klicks erreichbar sind. Das Hauptmenü Ihres Webshops muss eine schnelle und logische Übersicht des Sortiments bieten.

2. Inhalte des Webshops

  • Professionelle Produktbilder und Videos 
    Ein Bild sagt mehr als tausend Worte: Setzen Sie auf professionelle Produktbilder! Bedenken Sie, dass diese die Kaufentscheidung Ihrer Kunden maßgeblich mit  beeinflussen. Videos helfen, Produkte zu verkaufen. Gut geeignet sind Videos, die die Anwendung zeigen, Produkte erklären oder sogenannte “Unboxing”-Videos, in denen Produkte ausgepackt werden und der erste Eindruck geteilt wird. 

Tipp: Die Inhalte für Ihre Produkte sind der wichtigste Hebel für einen Kauf. Investieren Sie in ansprechende Bilder und Texte, die Ihre Kundschaft online überzeugen. Sehen Sie Ihren Onlineshop als digitales Schaufenster, das attraktiv zu gestalten ist, um Kunden anzuziehen und zum Kauf zu verleiten. Kunden entscheiden aufgrund des Eindrucks, den Sie digital in Ihrem Webshop vermitteln. 

  • Produktbeschreibungen
    Beschreibungen der Produkte sind vollständig und wahrheitsgemäß zu erstellen. Nennen Sie die wesentlichen Produktmerkmale und prüfen Sie, ob Ihre Produkte eventuell einer Kennzeichnungspflicht unterliegen. Weisen Sie Preis- und Mengenangaben korrekt aus.

Tipp: Kunden beschreiben Produkte in der Regel mit anderen Worten als der Hersteller oder Produzent. Lassen Sie sich von Beschreibungen in Foren oder auf Bewertungsportalen inspirieren und richten Sie die Produktbeschreibungen in Ihrem Shop stark auf die Bedürfnisse und Wünschen Ihrer Kunden aus. Bieten Sie Lösungen für Probleme und präsentieren Sie sich als versierter Unterstützer.

  • Bewertungen & Empfehlungen            

Online werden Kaufentscheidungen stark durch Bewertungen und Rezensionen beeinflusst. Sammeln Sie positive Bewertungen direkt in Ihrem Shop ein und zeigen Sie diese nah an Ihren Produkten. Die Stimmen und Empfehlungen zufriedener Käufer geben oftmals den entscheidenden Impuls für unentschlossene Kunden.

3. Rechtskonformität des Onlineshops

  • Abmahnungen sind teuer und schaden Ihrer Reputation
    Impressum, Datenschutzerklärung, Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB), Widerruf und Rücktrittsrecht: Als Onlineshop-Betreiber gilt es viele Pflichten für den rechtskonformen Onlinehandel zu beachten und Ihren Shop gemäß der DSGVO zu betreiben.

    Tipp: Achten Sie auf alle Angaben zum Vertragsabschluss nach geltendem Gesetz und nehmen Sie professionelle Rechtsberatung in Anspruch, um allen Ihren Pflichten als Onlinehändler nachzukommen. Informieren Sie sich als Betreiber eines Onlineshops über Versicherungen, die gegebenenfalls abzuschließen sind.

Wählen Sie Domain-Namen und das passende Hosting aus

Zwei attraktive Webshop-Pakete stehen Ihnen im leistungsstarken Portfolio der Telekom zur Verfügung. Die Webshops der Telekom bringen alle Funktionen mit, die von einem modernen Shopsystem erwartet werden und ermöglichen über den Webshop Editor auch Einsteigern ohne fremde Hilfe den Aufbau des eigenen Online-Shops.

Webshop-Einrichtung vom Profi: Wählen Sie den Einrichtungsservice

Das Erstellen Ihres Webshops gelingt Ihnen garantiert mühelos.

Wenn Sie sich auf Ihr Business konzentrieren möchten und die Webshop-Einrichtung lieber Profis überlassen, bietet die Telekom zusätzlich einen Einrichtungsservice an. Webexperten nehmen Ihnen die Arbeit der Shoperstellung ab und entlasten Sie.

Ihre Vorteile mit dem Erstellservice der Telekom:

  • Beratung vom Webexperten - Sie erhalten professionelle Beratung, wie der Shop ideal einzurichten ist. Die Nutzerführung, der einfache Check-out und die perfekte Präsentation Ihrer Produkte: Viele wichtige Faktoren, die strategisch geplant und nicht dem Zufall zu überlassen sind. Mit dem Know-how der Telekom Experten wird Ihr Webshop optimal aufgesetzt, so dass ihrem erfolgreichen Start in den Online Handel nichts mehr im Weg steht.
  • Professionelle Shopeinrichtung - Die Shopgestaltung und das technische Setup nimmt Ihnen der Einrichtungsservice der Telekom gerne ab und sorgt für den raschen Live-Gang der ersten Produkte. Sie haben Zeit, sich voll und ganz auf Ihr Business zu konzentrieren und erhalten in kürzester Zeit einen professionell gestalteten Shop, der Ihren Wünschen entspricht und leistungsfähig ist.  
  • Immer up-to-Date - Dank der Webshop Software der Telekom bleibt Ihr Shop technisch stets auf dem neuesten Stand. Die regelmäßige Pflege und Aktualisierung sowie Erweiterungen um Produkte übernehmen Sie dank komfortablen Lösungen einfach selbst. Für Rückfragen rund um Ihren Shop stehen Ihnen die Experten der Telekom via Service Hotline gerne zur Seite.

Onlineshop erstellen lassen