Erleben, was verbindet.
Person rollt auf einem Scateboard durch die Empfangshalle eines Hotels.

Me and all Hotels by Lindner

X mal zufriedenere
Gäste

Von der Rezeption bis ins Zimmer digital.

Digitalisierung mit Wohlfühl-Charakter

Vom 4-Sterne-Hotel zum Hotel 4.0: Gäste der me and all hotels und Lindner Hotels & Resorts profitieren von Online-Check-in und -out, Zimmerzugang per Smartphone und flächendeckendem WLAN. Die leistungsfähigen Netze der Telekom machen das Hotel digital – und Service zum entscheidenden Wettbewerbsvorteil: Streaming ohne Ruckeln, arbeiten wie im Office und Einchecken ohne Anstehen, alles begleitet von einer atmosphärischen Musikauswahl. Die Lindner Hotelgruppe startet ihre digitale Transformation mit Unterstützung der Telekom.

Einrichtung einer Hotellounge.
Einchecken in die digitale Transformation

Nach einem langen Arbeitstag bequem per Smartphone ins Hotel einchecken, statt in der Schlange vor der Rezeption zu warten, das Zimmer digital verschließen und auf dem Zimmer störungsfrei Filme und Musik streamen oder digital arbeiten. Das funktioniert jetzt in immer mehr der insgesamt 35 Hotels in sieben europäischen Ländern. Das Familienunternehmen in zweiter Generation gibt es seit rund 50 Jahren.

Die Digitalisierung ist fester Bestandteil der Unternehmensphilosophie. Partner des Mittelständlers seit 14 Jahren ist dabei die Deutsche Telekom.

Die Grundlage für eine zuverlässige Digitalisierung sind hohe Bandbreiten. Daher stattet Lindner seine Hotels nach und nach mit bis zu 1 GBit/s via Glasfaser aus. Switches und WLAN-Access-Points von Cisco Meraki verteilen die Bandbreiten gleichmäßig im gesamten Hotel. Das ermöglicht nicht nur schnelles Streaming von Filmen und Musik. Auch die Tagungs- und Veranstaltungsflächen werden mit leistungsstarkem WLAN versorgt.

Zusätzlich bietet die Lindner Hotels AG digitale Services, wie den Online-Check-In an. Bereits 24 Stunden vor der Anreise können die Gäste, entweder per Smartphone oder über den PC, digital einchecken. Über einen QR-Code drucken sie ihre Zimmerkarte aus und betreten unkompliziert ihr Zimmer, ohne Wartezeiten an der Rezeption. Auch der Check-Out funktioniert genauso problemlos online.

Zusätzliche Bandbreiten für die gesamte Hotelgruppe

Mann zeigt auf überdimensional großen Bildschirm.


Neben hohen Bandbreiten für die Gäste und das MPLS-Netz der Hotelgruppe, telefonieren die Hotels jetzt über eine IP-basierte Telefonanalage. Das Netz umfasst alle Lindner Hotels und me and all hotels, die Unternehmens-Zentrale und das Rechenzentrum.

„Die Mitarbeiter müssen blitzschnell auf IT-Plattformen in unseren Rechenzentren zugreifen. Aber auch für den externen Zugriff auf IT-Systeme im Unternehmen – etwa für IT-Support – ist die Bandbreite sehr wichtig“, sagt Andreas Krökel, Vorstand Operations, Sales und Marketing bei der Lindner Hotelgruppe.

Über ein zentrales Dashboard kann die Lindner-IT jetzt jederzeit die Verteilung der Bandbreiten sehen und bei Bedarf weitere hinzubuchen. Auch die zentrale Telefonanlage ist jetzt im MPLS-Netz integriert. So spart Lindner Zeit und Geld: „Bis zur Installation von klassischen TK-Anlagen sind früher Monate vergangen, was zu Störungen oder Verzögerungen der Arbeitsabläufe geführt hat“, sagt Krökel. „Jetzt lassen sich Ports monatlich hinzubuchen oder auch wieder entfernen. Somit können wir sie der jeweiligen Mitarbeiterzahl in den Hotels flexibel anpassen.“

Die Administration und Wartung des Rechenzentrums und der Telefonanlage übernimmt die Telekom. Das Netz und der E-Mail-Verkehr der Lindner Hotels und me and all hotels ist mit einer strengen Firewall aus der Cloud der Telekom geschützt. Die Cloud wird in hochsicheren Rechenzentren der Telekom und nach deutschem Datenschutz betrieben. So sind die Daten der Hotelgäste stets sicher und die Gäste genießen einen entspannten Hotelbesuch.

Digitalisierung der Lindner Hotels AG
auf allen Ebenen

Wellnessliege aus Holz mit einem Kissen.
Gäste profitieren von individueller Musiklösung

Eine intelligente Musiklösung des Start-up elbsilber unterstützt diese Atmosphäre. In unterschiedlichen Bereichen im Hotel – von der Rezeption über den Wellnessbereich bis hin zum Restaurant – läuft jetzt individuell abgestimmte Musik. Der Kontakt zum Start-up entstand über TechBoost – dem Start-up-Programm der Telekom.

In Zukunft plant Lindner diese digitale Transformation für alle seine Hotels. Die Digitalisierung zeigt bereits Erfolge: Im Bereich Hospitality erreicht Lindner die Höchstpunktzahl im Ranking der Top-Companies für digitale Talente des Wirtschaftsmagazins Business Punk.

Zu den Produkten

Mehr Infos zu den Lösungen, auf denen diese Erfolgsgeschichte basiert:

Digitalisierungsindex Mittelstand

Machen Sie den Test:
Wie digital ist Ihr Unternehmen?

Wir haben in der zweiten Auflage der Benchmark-Studie
"Digitalisierungsindex Mittelstand“ insgesamt rund 2.000
kleine und mittlere Unternehmen verschiedener Branchen
befragt. Sehen Sie, wie sich digitale Strategien positiv
auf Innovation, Kundenbeziehung und die Erschließung
neuer Märkte auswirken. Im kostenlosen Self-Check finden
Sie heraus wo Ihr Unternehmen steht.

Zum Digitalisierungsindex