Mann am Schreibtisch telefoniert mittels Telefonanlage

Telefonanlagen

Verbessern Sie Ihre Unternehmenskommunikation und Geschäftsprozesse mit den VoIP-basierten Telefonanlagen, die mehr können.

Verbessern Sie Ihre Unternehmenskommunikation und Geschäftsprozesse mit den VoIP-basierten Telefonanlagen, die mehr können.

Zuverlässige Kommunikation ist der Schlüssel zum Erfolg – sowohl im B2C- und B2B-Bereich als auch unter den Mitarbeitern innerhalb Ihres Unternehmens. Dabei kommt der persönlichen Kommunikation eine besondere Bedeutung zu. Per Telefon geht es häufig nicht nur wesentlich schneller, sondern auch direkter und ausführlicher. Deshalb bieten wir Ihnen eine breite Auswahl an Kommunikationslösungen in Form von VoIP-Telefonanlagen an: wählen Sie zwischen stationären, cloudbasierten oder hosted Telefonanlagen.

Swyx X powered by Telekom

Freundliche Dame am Schreibtisch mit Headset vor ihrem Laptop.

IP-Telefonie in Bestform: flexibel, kostensparend und zukunftssicher. Kombinieren Sie die Vorteile der IP-Technologie mit den Möglichkeiten einer hochwertigen, voll skalierbaren Telefonanlage. Mit Swyx X powered by Telekom (ehem. Octopus NetPhone) optimieren Sie die Zusammenarbeit Ihrer Mitarbeiter und bleiben optimal erreichbar.

CompanyFlex Cloud PBX 2.0

Mann im Homeoffice nimmt an Webex teil

Sie benötigen mehr als 3 Rufnummern oder wollen maximale Skalierbarkeit, um Ihr Kommunikationssystem Ihrem Business flexibel anzupassen?

Dann ist CompanyFlex Cloud PBX 2.0 als Telefonanlage die richtige Lösung für Sie!

Octopus F X

Ein Mann telefoniert in einem Café

Die Octopus F X bietet kleinen und mittleren Unternehmen die Antwort auf ihre individuellen und vielseitigen Kommunikationsanforderungen, vereint in einer flexiblen und skalierbaren Lösung. Die Octopus F X Lösungsarchitektur ermöglicht den Einsatz unabhängig von der vorhandenen Telefonie-Infrastruktur. Von leistungsstarker VoIP-Telefonie bis zur umfassenden Unified Communications (UC) Komplettlösung liefert die Octopus F X Ihnen immer die richtige Lösung.

XPhone Connect

Kollegen bei einer Telefonkonferenz im Büro

Ob Telefonat, Konferenz, Web-Meeting, Chat oder Screen-Sharing: Mit XPhone Connect sichern Sie sich eine Unified Communications Komplett-Lösung, die Ihre gesamte Kommunikation in einer Plattform bündelt. Einfach, intuitiv und überall verfügbar.

Optimieren Sie Ihre Kommunikation und Ihre Prozesse und steigern Sie so nachhaltig Ihren Geschäftserfolg!

Digitalisierungsbox Premium 2

Futuristische Darstellung eines LAN-Kabels und Abbildung der Digitalisierungsbox Premium 2

Starten Sie mit der All-In-One Businesslösung Digitalisierungsbox Premium 2 innovativ in die Zukunft und profitieren Sie von Wi-Fi 6, Mini Call Center und virtueller Assistenz. Sie erhalten einen digitalen Assistenten inkl. Business-Router und kleiner TK-Anlage.

Telefone

Frau wählt an Festnetztelefon mit Hörer am Ohr

Wir bieten Ihnen eine breite Auswahl an Telefonen für die verschiedensten Anforderungen bezüglich Ihrer neuen Telefonanlage. Ob DECT oder IP, schnurgebunden oder schnurlos, in unserem Portfolio finden Sie garantiert das passende Modell.

Alles, was Sie über Telefonanlagen wissen müssen

Zur Verbindung mehrerer Endgeräte wie Telefon, Fax oder Anrufbeantworter benötigen Sie eine Telefonanlage. Diese wird auch TK-Anlage (Telekommunikationsanlage) genannt und dient ebenfalls zur Anbindung an die Leitungen des öffentlichen Telefonnetzes. Dabei gibt es drei verschiedenen Arten von Telefonanlagen:

  • ISDN-Telefonanlagen
  • VoIP-Telefonanlagen
  • Hybrid-Telefonanlagen

Worin sich die genannten Varianten unterscheiden, welche Funktionen sie Ihnen bieten und welche Voraussetzungen Sie für die Nutzung in Ihrem Unternehmen erfüllen sollten, erfahren Sie hier.

Was ist der Unterschied zwischen einer ISDN- und einer VoIP-Telefonanlage?

Mit dem ISDN-Service können Sie im Internet sowohl surfen als auch telefonieren. Zudem ist der ISDN-Anschluss landesweit und teilweise zu günstigen Tarifen verfügbar. Allerdings beträgt die Datenübertragungsrate in der Regel 64 KBit/s, weshalb die Geschwindigkeit für hohe Datenmengen oder unterbrechungsfreie Live-Kommunikation häufig nicht ausreicht. Genau hier setzt die Voice over IP-Technologie an, die in vielen der heutigen Telefonanlagen integriert ist.

Im Gegensatz zum ISDN-Anschluss können Sie mithilfe von VoIP die Internet-Telefonie nutzen und dabei Datenübertragungsraten von bis zu 16 Mbit/s erreichen. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, mehrere Geräte gleichzeitig sowie mehrere Rufnummern zu nutzen und kostenlos interne Anrufe über das unternehmenseigene Netzwerk zu führen. Business-Anwendungen lassen sich einfacher in VoIP-Systemen integrieren und optimieren so die bestehende IT-Infrastruktur. Damit dienen innovative Voice over IP-Telefonanlagen ebenso als effiziente Cloud-Lösungen. Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen profitieren von solchen Modellen, da sie auf die Installation teurer Hardware verzichten und dank der verbesserten Kommunikation dennoch wettbewerbsfähig bleiben.

Unternehmer sollten außerdem beachten, dass bis Ende 2020 die vollständige Abschaltung von ISDN-Anschlüssen der Telekom für Geschäftskunden erfolgt. Spätestens danach ist eine Umstellung auf modernere Systeme für Ihre Telefonanlage erforderlich. Für die Übergangszeit kann die Nutzung einer Hybrid-Anlage infrage kommen. Diese sorgt für einen sanften Umstieg von analogen Telefonanlagen auf Voice over IP-Systeme.

Voraussetzungen für die erfolgreiche Einrichtung Ihrer neuen Telefonanlage

Damit die Installation der neuen TK-Anlage in Ihrem Unternehmen gelingt, sollten Sie zuvor die erforderlichen Bedingungen überprüfen. Ein stabiler Internetanschluss mit ausreichend großer Bandbreite stellt die Grundlage für einen VoIP-Anschluss dar. Anschließend benötigen Sie die Dienste eines SIP-Providers, der Ihnen den Service zur Internet-Telefonie bereitstellt. Auch Endgeräte wie PCs, Smartphones und Telefone müssen VoIP-fähig sein. Selbstverständlich brauchen Sie ebenfalls eine oder mehrere Rufnummern. Ob Sie Ihre bisherige Nummer behalten oder eine neue bestellen möchten, entscheiden Sie selbst und stimmen Sie bei Bedarf mit Ihrem Anbieter ab. Wählen Sie beispielsweise eines der Telekom Angebote für Ihre neue Telefonanlage aus, geben Sie bei Bestellabschluss einfach an, dass Sie Ihre bisherigen Rufnummern mitnehmen möchten.

Gute Gründe für einen DSL-Vertrag bei der Telekom 

25 Mio.

Kein anderer Anbieter in Deutschland
hat so viele Anschlüsse auf IP migriert.
Profitieren Sie von dieser Erfahrung!

92,9 %

Mit 27 Millionen umgestellten Kunden
sind fast alle IP-Anschlüsse im
europäischen Festnetz von der Telekom!

22 Mio.

Wer so viele Breitband-Kunden hat,
weiß, was zu tun ist, damit Abläufe
problemlos funktionieren!