Wie lässt sich das Internet zum Telefonieren nutzen?

12.01.2022
Frau am Laptop telefoniert mit Headset

Was wäre ein Leben ohne das Internet? Inzwischen kaum noch vorstellbar. Auch im Arbeitsleben sind viele Dienste und Services online längst selbstverständlich. So auch das klassische Telefonieren. Mit großen Chancen für Unternehmen sich zu modernisieren, effizienter zu werden und das Miteinander noch etwas komfortabler zu gestalten. Voice over IP (VoIP) steht für Telefonieren über das Internet. Die Abkürzung IP bedeutet Internet Protocol, gemeint ist damit das Netzwerkprotokoll, das die Grundlage für Verbindungen mit dem Internet bildet.


Was bringt IP-Telefonie meinem Unternehmen?

Jedes internetfähige Gerät besitzt eine eigene IP-Adresse. Über sie können Daten zwischen Endgeräten hin- und hergeschickt werden. Im Gegensatz zur herkömmlichen ISDN-Anbindung erfolgt bei der IP-Telefonie die Anbindung an das Breitband mit IP-Anschlüssen. Die IP-Telefonie ermöglicht neue Funktionen und Dienste, die im herkömmlichen Telefonnetz nur schwer oder mit hohem Kostenaufwand realisierbar sind. So wird die Kommunikation in Unternehmen schneller, einfacher und verbessert innerbetriebliche Abläufe spürbar. Über einen Company-Breitbandanschluss können zum Beispiel mehrere Gespräche gleichzeitig übertragen werden. Mit dem Effekt, dass sich nicht nur das Management eines Unternehmens deutlich kommunikativer gestalten lässt, sondern auch das unmittelbare Kundengeschäft.


Welche Voraussetzungen müssen dafür erfüllt sein?

Neben einer stabilen Internetverbindung benötigt ein Unternehmen dafür spezielle VoIP-fähige Endgeräte. Wer zum Beispiel eine Digitalisierungsbox Premium 2 nutzt, kann diese ebenfalls als IP-Telefonanlage einsetzen und weitere IP-fähige Telefone anschließen. Gespräche über das Internet können entweder direkt über den PC, zum Beispiel mit Headset, oder mit einem Telefon geführt werden, sofern es auch VoIP-fähig ist. Noch besser jedoch ist eine Telefonanlage aus der Cloud. Sie erspart einem eine klassische Hardware vor Ort mit Verkabelung, weil ihre Funktionen im Rechenzentrum eines Providers verwaltet werden. Wer dennoch auf eine lokal installierte Telefonanlage schwört, kann das mit für Hybrid- und All-IP-Telefonanlagen optimierten IP-Telefonen selbstverständlich auch erreichen.


Worin liegt der Nutzen im Alltag?

IP-Telefonie leistet einen Beitrag zur Modernisierung der Kommunikation und passt die Infrastruktur der Lebenswirklichkeit der Mitarbeitenden eines Unternehmens an. Virtuelle Zusammenarbeit gehört längst zum Standard, Videokonferenzen und Online-Meetings sind ebenso wenig aus dem Arbeitsalltag wegzudenken wie der Austausch von Daten. Unter einer Rufnummer erreichbar sein, egal ob unterwegs, im Betrieb oder zu Hause – ohne einen Anruf zu verpassen – wird selbstverständlich und von jedem Mitarbeitenden erwartet. Mit IP-Telefonie kommt aber noch mehr dazu: die neue Übertragungstechnik HD-Voice sichert jedem Gesprächsteilnehmer eine exzellente Sprachqualität und weil die Software automatische Updates erhält, vermittelt sie einem auch noch das gute Gefühl, immer auf dem neuesten technischen Stand zu sein.